Dieser Inhalt wird uns zur Verfügung gestellt

Rottendorf

Satzungsänderung und Neuwahlen bei Jahreshauptversammlung

Zu einem Bild hat sich die anwesende, neu gewählte Vereinsführung zusammengestellt. Foto: Elmar Ebert, OGV

Bei der Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins standen die Änderung der Satzung und die danach notwendigen Neuwahlen im Mittelpunkt. Vorsitzender Wolfgang Körner begrüßte die zahlreich erschienenen Vereinsmitglieder. In seinem Jahresbericht konnte er, optisch durch Säulendiagramme unterstützt, die positive Entwicklung der Mitgliederzahlen bei gleichzeitig einhergehender Minderung des Durchschnittsalters darstellen. Der Verein hat aktuell 671 Mitglieder und ist somit der größte im Kreisverband.

In den Grußworten von Bürgermeister Roland Schmitt, Herbert Dietz vom Kreisverband sowie Tamara Och vom Bezirksverband bekamen die stets rührigen Rottendorfer Gartenfreunde Dank und Anerkennung für die geleisteten über 2000 Stunden Arbeit im vergangenen Jahr ausgesprochen.

Ehrenmitglieder ernannt

Die Tagesordnung sah auch die Ehrung langjähriger Mitglieder vor. Für 25 Jahre Vereinstreue wurden Robert Geulich, Werner Hofmann, Gerhard Höppel, Egid Pröstler und Michael Schierling ausgezeichnet. 40 Jahre sind Anton de Bruin, Erich Hess, Karl Hofmann und Christel Wagenbrenner im Verein. Die Vereinsleitung bat die Versammelten über die Ernennung zweier sehr verdienter, überdurchschnittlich engagierter Mitstreiter zur Ehrenmitgliedschaft abzustimmen. Norbert Kessler und Josef Bittner erhielten unter großem Applaus die Urkunden als neue Ehrenmitglieder.

Änderung der Satzung

Auch die Änderungen der Satzung fanden die Zustimmung der Anwesenden. Gerhard Zahn erläuterte Punkt für Punkt die vorgesehenen Abweichungen ebenso die Erweiterung nach den DSGVO-Richtlinien. Ein besonders wichtiges Anliegen der Vereinsleitung, stets ein gut funktionierendes Leiterteam im Amt zu haben, veranlasste die OGVler den Wahlmodus zu ändern. So wird fortan alle zwei Jahre die Hälfte der Vereinsführung für vier Jahre neu gewählt. Einmalig ist so einen Teil der Führung nur bis 2021 im Amt und wird dann für vier Jahre gewählt. Den Wahlausschuss bildeten Angelika Markl, Ehrenbürger Georg Brohm und Bürgermeister Roland Schmitt. Gewählt wurden als Vorsitzender Wolfgang Körner, stellvertretender Vorsitzender Wolfgang Friedrich, stellvertretender Vorsitzender Peter Schmitt, Kassier Stefan Bauer, Schriftführer Elmar Ebert, Beisitzer Wolfgang Kretzer (Internet, Mitgliederverwaltung), Christine Döring-Hentschel (Veranstaltungen), Sabine Schelbert (Infomappen, Neumitglieder), Tamara Och (Jugendarbeit), Gerhard Zahn, Helmut Och-Kubin, Gerhard Höppel, Martin Herold und Jutta Feichtmeier. Als Revisoren wurden Josef Nüsslein (Grabreden) und Rainer Kern bestätigt. Alle wurden einstimmig gewählt.

Von: Elmar Ebert für den Obst- und Gartenbauverein Rottendorf

Auf dem Bild von links Tamara Och, Bezirksverband, Bürgermeister Roland Schmitt, Irmgard Kessler, die für den erkrankten Norbert Kessler die Urkunde entgegennahm, Josef Bittner, Wolfgang Körner und Herbert Dietz, Kreisverband. Foto: Elmar Ebert, OGV
Auf dem Foto Roland Schmitt (links), die für ihre Vereinstreue Geehrten sowie Wolfgang Körner (4. v. r.), Tamara Och (2.v. r.) und Herbert Dietz (r.). Foto: Elmar Ebert, OGV

Schlagworte

  • Rottendorf
  • Pressemitteilung
  • Neuwahlen
  • Obst
  • Obst- und Gartenbauvereine
  • Peter Schmitt
  • Roland Schmitt
  • Werner Hofmann
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!