Dieser Inhalt wird uns zur Verfügung gestellt

Würzburg

Spaß auch ohne Rausch

Die Klasse 10a, in der ersten Reihe von links stehen Franziska Becker, Stefanie Greß (beide Suchtpräventionfachstelle der Stadt Würzburg), Stephanie Karges (Biologielehrkraft) und ganz rechts Eva-Maria Borns (Schulleiterin David Schuster Realschule). Foto: David Schuster Realschule

Party, Feiern, gute Laune und Alkohol, dass diese Kombination nicht zwangsläufig zu übermäßigem Konsum bis hin zum totalen Filmriss führen muss, damit haben sich die 10. Klassen der David Schuster Realschule im Rahmen des bundesweiten Präventionswettbewerbs „klar bleiben“ auseinandergesetzt.

Ziel dieser von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit geförderten Initiative ist es, Jugendliche für die Gefahren von riskantem Alkoholkonsum zu sensibilisieren und einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu fördern. Jeder der mitmacht verpflichtet sich im Wettbewerbszeitraum auf Rauschtrinken zu verzichten und somit „klar zu bleiben“.

Freiwillig auf zu viel Alkohol verzichtet

Alle 10. Klassen der David Schuster Realschule haben sich im Rahmen des Biologieunterrichtes zusammen mit ihrer Lehrkraft Stephanie Karges dieser Herausforderung gestellt und erfolgreich bei „klar bleiben“ teilgenommen. Im Wettbewerbszeitraum standen neben der persönlichen Verpflichtung freiwillig auf zu viel Alkohol zu verzichten auch vielfältige Unterrichtseinheiten zum Thema auf dem Programm. Unter anderem haben sich die Schüler mit Motiven und Ursachen von Rauschtrinken auseinandergesetzt und gesundheitliche Gefahren von regelmäßigem und zu hohem Alkoholkonsum besprochen.

Klassenpreise gewonnen

Zwei der Klassen, die 10a und die 10c durften sich gleich doppelt freuen, sie haben zusätzlich jeweils einen der Klassenpreise gewonnen und können jetzt 100 Euro für eine gemeinsame Klassenaktivität verwenden. Die Urkunden und den Preis haben die Klassen jetzt von Stefanie Greß und Franziska Becker von der evangelische Kinder-, Jugend- und Familienhilfe des diakonischen Werks Würzburg überreicht bekommen. Bundesweit haben 488 Klassen verschiedener Schularten erfolgreich mitgemacht, weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.klar-bleiben.de

Von: Stephanie Karges, David Schuster Realschule Würzburg

Die Klasse 10c, in der ersten Reihe von rechts Franziska Becker, Stefanie Greß (beide Suchtpräventionfachstelle der Stadt Würzburg), Schülerin, Stephanie Karges (Biologielehrkraft) und ganz links Eva-Maria Borns (Schulleiterin David Schuster Realschule). Foto: David Schuster Realschule

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Pressemitteilung
  • Alkohol
  • Alkoholkonsum
  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Erfolge
  • Evangelische Kirche
  • Freude
  • Gute Laune
  • Lehrerinnen und Lehrer
  • Realschulen
  • Schularten
  • Schülerinnen und Schüler
  • Unterrichtseinheiten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!