Würzburg

Leserforum: Sand im Getriebe sein oder Öl ins Feuer gießen?

Da verhöhnt ein Herr Lambsdorff die Ostermarschierer als "fünfte Kolonne Wladimir Putins", die "den Ukrainern ins Gesicht spucken". Und der Main-Post-Autor Niemeyer argumentiert ähnlich, wenn er die DGB-Vorsitzende Dürr lächerlich macht, indem er ihr unterstellt, ihr falle nur ein Zaun als Gegenmittel zu Putins Aggressionskrieg ein.Diese Argumentationsschienen passen nahtlos in das aufgeheizte und polarisierende Kriegsklima hierzulande. Nach Meinung Lambsdorffs u.a. ist die Friedensbewegung naiv, rückwärtsgewandt und gehe über Leichen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!