Würzburg

Leserforum: Städteplanung verlangt kluge Köpfe

Zum Artikel "Scharfe Kritik an Kehrtwende am Paradeplatz" vom 20. November erreichte die Redaktion folgende Leserzuschrift:

Die geistige Verfassung einer Stadt erkennt man an ihrer Städteplanung und an dem Willen, die City für alle attraktiver machen zu wollen. Bekanntlich fallen die Entscheidungen zur Ausgestaltung der baulichen Maßnahmen im Stadtrat, dessen Köpfe oftmals einen sattsam bekannten Grad an Eigennutz verspüren.

Etwas praktizieren zu wollen, nur weil es einem von der Ideologie aus diktiert wird, kann genau so grundverkehrt sein, wie jene Überlegungen, welche aus der Weltfremdheit und Unerfahrenheit heraus resultieren. Wenn man man ein Hotel planen will, so müssen vernünftige Beschlüsse gefasst werden, welche der Wirklichkeit und den realen Verhältnissen der baulichen und verkehrstechnischen Gegebenheiten gerecht werden.

Ein Hotel mit 230 Betten und 40 Stellplätzen verwirklichen zu wollen, beinhaltet also eine Reihe von vernünftigen Vorüberlegungen. Soll es ein Radlerhotel werden, weil Räder weniger Platz zum parken benötigen? Man muss sich fragen, ob der Parkplatz vor der Residenz vom Paradeplatz aus bequem und unkompliziert anzusteuern ist, und ob man überhaupt noch Autos in der Innenstadt will? Was die Grünen verneinen.

Wenn man mehr Menschen in die Innenstadt zu bringen beabsichtigt, dann steht man vor dem Dilemma, vor etwas mehr als 40 Jahren den Wohnraum in der Innenstadt durch Büroräume ersetzt zu haben. Alles in allem verlangt also die Städteplanung kluge Köpfe, welche aber heute eher die Ausnahme bilden.

Bernhard Feghelm
97076 Würzburg

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Gerechtigkeit
Innenstädte
Parkplätze und ruhender Verkehr
Stadtplanung und Städtebau
Stadträte und Gemeinderäte
Städte
Vernunft
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)