Bergtheim

Leserforum: Wahnsinn darf so nicht weitergehen

Zum Artikel "Mainwasser für die trockenen Felder" vom 29. April erreichte die Redaktion folgende Leserzuschrift.

Ich freue mich über die Entscheidung des Eisenheimer Gemeinderats, diese Machbarkeitsstudie nicht zu unterstützen Weil das WWA jahrelang zugeschaut hat, wie in der Bergtheimer Mulde von der Gemüseindustrie das Grundwasser regelrecht ausgebeutet wurde, soll jetzt die Gemeinde Eisenheim den Kopf hinhalten.

Nachdem man diesen Frevel festgestellt hat, soll das Gleiche in der Gemarkung von Untereisenheim geschehen, indem man Uferfiltrat in großen Mengen (mehr als 550 000 Kubikmeter) jährlich abpumpen will. Keiner fragt, was dann mit den Brunnen  in  den Ortsteilen Eisenheims/Kaltenhausen/der Siedlung am Bahnhof geschieht. Der Einzugsbereich solcher Brunnen bei dieser Fördermenge ist ja hinreichend bekannt und gewaltig. Mit Nachhaltigkeit hat das nichts zu tun, und mit Wasser aus dem Main geht es scheinbar nicht.

Jeder vernünftig denkende Landwirt hat schon immer gewusst, dass das Wasser nicht ausreichen kann. Auch das WWA hätte schon viel früher  Einhalt gebieten müssen. Oder gab es  Order aus München? Dieser Wahnsinn darf so nicht weitergehen. Übrigens : Kein Wasser fließt sinnlos irgendwo hin, es wird höchstens sinnlos vergeudet. Wie wertvolles Uferfiltrat für einen Badesee : "Geht's noch". Darum, liebe Gemeinderäte und - rätinnen, bleibt standhaft und wachsam, sonst sind Eure Bürger die Dummen bei dieser Aktion.

Hans Holzinger,

 97247 Eisenheim

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Bergtheim
Ortsteil
Stadträte und Gemeinderäte
Untereisenheim
Vernunft
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!