Würzburg

"Märchen sind halt mehr als Grimm"

Sabine Lutkat, Präsidentin der Europäischen Märchengesellschaft, und Dietmar Kretz, Studienleiter bei der Katholischen Akademie Domschule Würzburg.
Foto: Theresa Müller | Sabine Lutkat, Präsidentin der Europäischen Märchengesellschaft, und Dietmar Kretz, Studienleiter bei der Katholischen Akademie Domschule Würzburg.

Gerne heißt es bei schönen Situationen im Leben: „Das ist ja wie im Märchen!“ Doch nicht alles in den überlieferten Geschichten ist so „märchenhaft“, sagt die Präsidentin der Europäischen Märchengesellschaft Sabine Lutkat. Märchen taugen ihrer Meinung nach keineswegs immer zum Eintauchen in heile Welten, die noch „in Ordnung“ sind. Die Bilder und Symbole beschreiben laut Lutkat vielmehr menschliche Grunderfahrungen unterschiedlichster Art. Jeder könne daraus für sich wertvolle Schlüsse ziehen und sie individuell nutzen. Unter anderen dazu bietet der Jahreskongress der ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung