Würzburg

Masken-Portrait: Würzburger Fotoprojekt unterstützt Kindertafel

Bischof Franz Jung, Fußballer Bernd Hollerbach oder OB Christian Schuchardt- sie alle haben sich schon für das Fotoprojekt mynewface ablichten lassen. Was steckt dahinter?
Individuelle Portraitfotos trotz Schutzmaske: So sehen die Ergebnisse des Projekts 'mynewface' aus. Beispielhaft sind hier die beiden Leiter des Projekts Thomas Berberich (links) und Alexander Deß (rechts), sowie der Autor dieses Artikels Lukas Hellmuth (Mitte) als Collage zusammen abgebildet.
Individuelle Portraitfotos trotz Schutzmaske: So sehen die Ergebnisse des Projekts "mynewface" aus. Beispielhaft sind hier die beiden Leiter des Projekts Thomas Berberich (links) und Alexander Deß (rechts), sowie der Autor dieses Artikels Lukas Hellmuth (Mitte) als Collage zusammen abgebildet. Foto: Thomas Berberich

Vor einer Woche haben Fotograf Thomas Berberich und Webdesigner Alexander Deß das Projekt "mynewface" ins Leben gerufen, welches die Würzburger Kindertafel unterstützt. Die Idee: Für eine Spende von mindestens 50 Euro an die Tafel erhalten Unterstützer ein professionelles und individuelles Portraitfoto in ihrer Schutzmaske. Teilnehmer können die Bilder für ihre eigenen nicht-kommerziellen Zwecke benutzen, zusätzlich werden sie auf der Internetseite des Projekts veröffentlicht.

Das Projekt soll Kindern helfen

Die Idee der beiden Würzburger ist der momentanen Corona-Lage geschuldet. Als freiberuflicher Fotograf hatte Berberich durch die Umstände weniger Aufträge. Und umso schlimmer für ihn: "Der Golfplatz wurde geschlossen", so der passionierte Hobbygolfer scherzhaft. Als er und Deß mitbekamen, dass auch die Kindertafel zum Schutz geschlossen bleiben muss, wollten die beiden mit ihrem Projekt helfen.

"Kinder brauchen immer Zuwendung, noch dazu, wenn es um das tägliche Pausenbrot und ein gutes Mittagessen geht", heißt es auf der Internetseite des Projekts. Wichtig war den beiden auch, dass das Projekt "nicht laut" sondern gewissermaßen subtil sein sollte, ohne die Pandemie beim Namen nennen zu müssen, so Deß. Nach dem Beschluss der Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und im Einzelhandel ab Montag, dem 27. April, wussten Berberich und Deß auch, dass "mynewface" zu diesem Zeitpunkt live gehen sollte.

Fototermin mit Sicherheitsabstand: Die Macher des Projekts 'mynewface' Webdesigner Alexander Deß (links) und Fotograf Thomas Berberich (rechts)
Fototermin mit Sicherheitsabstand: Die Macher des Projekts "mynewface" Webdesigner Alexander Deß (links) und Fotograf Thomas Berberich (rechts) Foto: Thomas Berberich

Genauso subtil wie das Projekt selbst ist auch der Ablauf: "Wir wollten selbst kein Geld in die Hand nehmen müssen", erklärt der 55-jährige Fotograf. Stattdessen überweisen Teilnehmer nach dem Fototermin einfach die Spende direkt an die Tafel. Auch der Termin erfolgt völlig kontaktlos, durchgehend mit genügend Abstand und unter den Verhaltens- und Hygieneregeln. "Keiner, der zum Fotos machen kommt, begegnet sich. Das ist uns besonders wichtig", so Berberich.

Schon über 70 Menschen abgelichtet

Die Idee der beiden Würzburger sprach sich schnell herum, es gab "sofort viel positive Resonanz". So wurden innerhalb der ersten Woche bereits mehr als 70 Menschen abgelichtet. Deß und Berberich wissen, dass es mit den Terminen der kommenden Woche schon weit über 100 sein werden.

Unter ihnen sind auch viele bekannte Gesichter Würzburgs: Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Bischof Franz Jung, Fußballtrainer Bernd Hollerbach und viele mehr. Der jüngste Teilnehmer vor der Linse war gerade einmal neun Monate alt.

Für Berberich bietet das Projekt die Chance "Portraits in einer Zeit, die es so hoffentlich nie wieder geben wird" zu fotografieren. "Dabei kann man noch gleich etwas Gutes tun", sagt er. Auch Deß erklärt den Reiz der Bilder: "Auf den Fotos sind alle gleich. Durch die Maske im Vordergrund zeigt aber jeder seine Individualität".

Spannende Konstellationen auf der Internetseite

Diesen Aspekt hebt der 50-jährige Webdesigner auch auf der Website des Projekts hervor: Jedes Mal, wenn die Seite neu geladen wird, erscheinen die Portraits in einer neuen, zufälligen Anordnung. "Man weiß nie, welches bekannte Gesicht neben dem eigenen Bild auftaucht", so Deß.

Für die nächsten Wochen sind noch mehr als genug freie Termine geplant. Und wen würde sich Berberich noch vor seiner Kamera wünschen? "Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland Josef Schuster, Sternekoch Bernhard Reiser und Basketball-Star Dirk Nowitzki, wenn er mal in der Stadt wäre".

Rückblick

  1. Schule trotz Corona: So geht es im Landkreis Kitzingen weiter
  2. Bad Kissingen: Gebührenfreies Parken im Stadtgebiet geht zu Ende
  3. Heiligenhof: "Öffnung ist betriebswirtschaftlicher Wahnsinn"
  4. Corona-Krise: ZF will tausende Stellen abbauen
  5. Wie die Würzburger Vereine durch die Coronakrise kommen
  6. Vogts Glosse: Strikte Abstandsregeln auch im Regen
  7. Kreis Haßberge: Fünf Menschen an Corona erkrankt
  8. Kreis Kissingen: Seit sieben Tagen keine neu Infizierten mehr
  9. Noch keine festen Termine für Freibadöffnungen in MSP
  10. Corona in MSP: Noch ein akuter Krankheitsfall
  11. Corona-Test im Bad Neustädter Schlachthof
  12. Ein Sommer wie mit Handbremse
  13. Sparkasse Mainfranken schließt fast 30 Filialen
  14. Schule daheim: Wie gut und (un)gerecht ist digitaler Unterricht?
  15. Corona: Wie sind Saisonarbeiter im Landkreis untergebracht?
  16. Bad Kissingen: Volle Kurtaxe für halbes Angebot?
  17. Corona: Es bleibt ruhig im Landkreis Bad Kissingen
  18. Netzwerken in schwierigen Zeiten
  19. Corona: Landratsamt plant die Rückkehr in die Normalität
  20. Corona-Pandemie: Wie gehen Tagespflegen mit der Öffnung um?
  21. Pfingst-Gottesdienst mit Maske und Desinfektionsmitteln
  22. Frankenklinik und Sinntalklinik dürfen wieder loslegen
  23. Corona-Krise: Ufra wird stattfinden - mit Fragezeichen
  24. Kreis Haßberge: Eine weitere Person an Corona erkrankt
  25. Wieder zwei Corona-Neuinfektionen im Landkreis
  26. Von Basteltüten bis Zirkus online: Was der Kreis für Jugendliche tut
  27. Reiseländer: Wo kann ich jetzt hin und was muss ich beachten?
  28. Coronavirus: Wie sich die Zahl der Genesenen entwickelt hat
  29. Kann man eine Eucharistie mit Desinfektionsmittel "feiern"?
  30. Ochsenfurt: Sportler trainieren unter besonderen Bedingungen
  31. Corona-Pandemie: Warum Würzburger Horte in Existenznot geraten
  32. Warum auch der Hafensommer trotz Lockerungen abgesagt werden muss
  33. Bestattungen: Im Leinentuch und Bodybag kommen Infizierte in den Sarg
  34. Wirkt sich die Corona-Krise auf meine  Altersvorsorge aus?
  35. 18 000 Euro für Künstler: Wie der KulturPackt in Coronazeiten hilft
  36. Corona im Kreis Kissingen: Erneut kein neuer Fall
  37. Urlaub jetzt buchen oder besser noch warten?
  38. Alten- und Pflegeheime sind an ihren Belastungsgrenzen
  39. Ankerzentrum: Keine Quarantäne mehr wegen Corona-Infektionen
  40. Volkach streicht Parkplätze, um Ansturm an Gästen zu bewältigen
  41. 50 Zuschauer: Söder kündigt Öffnung von Kinos und Theatern an
  42. Corona-Krise: Volkshochschulen fühlen sich im Stich gelassen
  43. Corona aktuell: Lage in Main-Spessart fast unverändert
  44. Corona im Landkreis Haßberge: Eine neu infizierte Person
  45. Corona-Update: Sieben Personen in Rhön-Grabfeld infiziert
  46. Corona: Wie es Betreibern von Fitnessstudios gerade geht
  47. Corona: Wie die DAHW in Zeiten der Krise arbeitet
  48. Corona im Kreis Kissingen: Keine neu Infizierten
  49. Bad Kissingen: Das Terrassenfreibad öffnet, die Frage ist nur wann
  50. Herbst-Messe Main-Spessart in Lohr abgesagt

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Lukas Hellmuth
  • Basketballstars
  • Bernd Hollerbach
  • Bernhard Reiser
  • Bischöfe
  • Christian Schuchardt
  • Coronavirus
  • Dirk Nowitzki
  • Fotografien
  • Fotografinnen und Fotografen
  • Fototermine
  • Franz Jung
  • Fußballspieler
  • Fußballtrainer
  • Josef Schuster
  • Juden in Deutschland
  • Köche
  • Webseiten
  • Zentralrat der Juden in Deutschland
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!