Würzburg

Mit E-Scooter ohne Kennzeichen unterwegs

Symbolfoto.
Foto: Andreas Brachs | Symbolfoto.

Am Samstag gegen 13 Uhr stellten Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt im Rahmen der Streifenfahrt in der Innenstadt eine E-Scooter Fahrerin fest, an deren E-Scooter nicht das nötige Versicherungskennzeichen angebracht war. Bei einer anschließenden Kontrolle der Fahrerin stellte sich laut Polizeibericht heraus, dass es sich bei der Fahrerin um eine österreichische Staatsbürgerin handelte, die den E-Scooter auf ihre Urlaubsreise mitgenommen hatte und hier in Würzburg benutzte. In Österreich dürfen die E-Scooter ohne entsprechendes Kennzeichen benutzt werden. Leider wusste die Frau nicht, dass der E-Scooter in Deutschland einer Pflichtversicherung bedarf. Sie erwartet nun eine Anzeige.

Ähnlich erging es Vater und Sohn in der Mergentheimer Straße am gleichen Tag gegen 16 Uhr. Der 50-Jährige und sein Sohn fuhren jeweils mit einem E-Scooter in Richtung Innenstadt, als sie von den Beamten einer Verkehrskontrolle unterzogen wurden. Auch sie hatten nicht die nötige Versicherung abgeschlossen, um mit ihrem E-Scooter am öffentlichen Verkehr teilnehmen zu dürfen. Beide erwartet ebenfalls eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Fahrerinnen und Fahrer
Pflichtversicherungen
Polizeiberichte
Polizeiinspektionen
Tretroller und E-Scooter
Versicherungen
Überwachung und Kontrolle
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)