Rimpar

Mit Planungssicherheit ins Nordbad

Wieder- bzw. neu gewählt wurden (v. l.) Harald Schmid (Schatzmeister), Lukas Kütt (Schriftführer), Dr. Wolfgang Walter (Revisor), Jürgen Probst (Revisor, dritter von rechts), Alexander Kager (erster Vorsitzender, zweiter von rechts) und Burkard Losert (zweiter Vorsitzender, rechts). Unterstützt wird der Verein durch die Marktgemeinde Rimpar und Bürgermeister Bernhard Weidner (hinten).
Foto: Lukas Kütt | Wieder- bzw. neu gewählt wurden (v. l.) Harald Schmid (Schatzmeister), Lukas Kütt (Schriftführer), Dr. Wolfgang Walter (Revisor), Jürgen Probst (Revisor, dritter von rechts), Alexander Kager (erster Vorsitzender, ...

Burkard Losert versuchte als zweiter Vorsitzender des Vereins "Schwimmbad für Rimpar" e. V., es kurz zu machen an diesem Abend. Eine umfangreiche Tagesordnung, die Satzungsänderungen, der Festsetzung eines Mitgliedsbeitrages und den Neuwahlen beinhaltete, konnte durch die konzentrierte Mitarbeit der Anwesenden schnell hinter sich gebracht werden.

Mit der Mitgliederversammlung wurde die schon im Vorfeld deutlich gewordene Neuausrichtung des Vereins "Schwimmbad für Rimpar" e. V. auf Papier gebracht. Da ein Neubau eines Hallenbades auf dem Rimparer Ortsgebietes schon länger als unrealistisch bewertet wurde, suchte der Verein nach weiteren Möglichkeiten, wie man die Rimparer Bevölkerung ortsnah und günstig zum Schwimmen bringen kann. Mit dem Nordbad in der Lindleinsmühle war Anfang des Jahres eine Alternative gefunden. Die Termine des kurz darauf veranstalteten Probeschwimmens waren gut besucht – der Wunsch nach einer Fortführung des Badebetriebs samstags zwischen 15 und 18 Uhr wurde lauter.

Die Mitgliederversammlung des Vereins beschloss nun, den Badebetrieb im Jahr 2022 weiterzuführen. Notwendig dazu waren Satzungsänderungen sowie die Aktualisierung eines Mitgliedsbeitrages, er zum Erhalt einer Jahreskarte für das Nordbad legitimiert: Schüler*innen, Studierende, Jugendliche, Auszubildende bezahlen ab dem 1.1.2021 60 Euro, Mitglieder der Rimparer Ortsgruppe der Wasserwacht, Senior*innen ab 65 und Schwerbehinderte 72 Euro. Erwachsene Vollzahler erwerben Mitgliedschaft und Dauerkarte für 84 Euro.

Deutlich wird besagte Neuausrichtung auch in der Namensgebung des Vereins, der nun als "Schwimmen für Rimpar" e. V. auftritt. Fast schon zur Nebensache wurde bei diesen Neuerungen die Neuwahl des Vorstandes. Ergebnisse nahe der Einstimmigkeit führten dazu, dass die Mannschaft um den Vorsitzenden Alexander Kager weiterhin die Geschicke des Vereins leitet: Kager, der zweite Vorsitzende Burkard Losert, Schatzmeister Harald Schmid sowie Schriftführer Lukas Kütt wurden so in ihrem Amt bestätigt. Dr. Wolfgang Walter und Jürgen Probst lösen dagegen die beiden Revisoren Reinhard Schlereth und Peter Zier ab.

Bis zum Jahresende hofft der Verein nun auf weitere Gleichgesinnte sowie Unterstützerinnen und Unterstützer. Ferner werden die Gespräche mit der Wasserwacht Ortsgruppe Rimpar vertieft. Die Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer leisten bisher schon ehrenamtlichen Dienst und übernehmen die Beckenaufsicht im Nordbad. Künftig will man auch bei der Veranstaltung von Kinderschwimmkursen enger mit der Wasserwacht zusammenarbeiten.

Weitere Infos unter www.schwimminitative-rimpar.de sowie auf Facebook. Kontakt: in-fo@schwimminitiative-rimpar.de. Auf der Homepage befindet sich ein aktualisierter Mitgliedsantrag zum Download.

Von: Lukas Kütt (Schriftführer, Schwimmen für Rimpar e. V.)

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Rimpar
Pressemitteilung
Burkard Losert
Facebook
Harald Schmid
Rettungsschwimmer
Tagesordnungen
Vereine
Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Wasserwacht
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!