Bergtheim

Monika Fischer als Gemeinderätin vereidigt

Bürgermeister Konrad Schlier vereidigt Monika Fischer als neues Mitglied des Gemeinderats Bergtheim.
Foto: Irene Konrad | Bürgermeister Konrad Schlier vereidigt Monika Fischer als neues Mitglied des Gemeinderats Bergtheim.

Bürgermeister Konrad Schlier hat Monika Fischer (SPD) als neues Mitglied des Gemeinderats Bergtheim vereidigt. Sie ist Listennachrückerin für Gudrun Wachholz, die am 12. April aus dem Ratsgremium ausschied. Fischer ist Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Bergtheim-Hausen-Unterpleichfeld/Burggrumbach. Sie war bereits in der vergangenen Wahlperiode von 2014 bis 2020 Gemeinderatsmitglied.

Zwei Beschlüsse hat der Gemeinderat bezüglich eines neuen Stromlieferungsvertrags mit der ÜZ Mainfranken für das Jahr 2023 getroffen. Der Strompreis hat sich gegenüber dem laufenden und über drei Jahre dauernden Liefervertrag zwar verdreifacht, aber das müsse derzeit hingenommen werden, genauso wie die neue Vertragsdauer von nur einem Jahr.

Bürgermeister Schlier hofft, dass sich die Stromkosten für die Straßenbeleuchtung seit der Umstellung auf LED im letzten Jahr kostenmindernd auswirken. Mit dieser Umstellung spart die Gemeinde viel Energie ein. Die ÜZ Mainfranken will dreimal im Jahr Kontingente einkaufen und gibt diesen Strompreis zuzüglich eines Aufschlags für ihre Dienstleistungen als Abwicklungsgebühren weiter.

Reiner Naturstrom aus Wasserkraft

Der neuen Stromlieferungsvereinbarung stimmten die Gemeinderäte einstimmig zu. Darüber hinaus hat der Gemeinderat entschieden, reinen Naturstrom aus Wasserkraft beziehen zu wollen. Der saubere Strom kostet 0,34 Cent pro Kilowattstunde (kWh) als Aufschlag mehr. Dieser Beschluss fiel mit 13:4 Stimmen aus. Die Gemeinde Bergtheim verbraucht im Jahr rund 420.000 kWh.

Weiter voran geht der Anschluss der Gemeinde Bergtheim an das Fernwasser der Fernwasserversorgung Franken (FWV). Spannend sei der Durchschuss unter die Bahnline unter fachlicher und kostenintensiver Aufsicht der Bahn gewesen. Dort sei der Bohrkopf teilweise auf hartes Gestein gestoßen. Das 35 Zentimeter starke Stahlrohr unter der Bahn habe eine Wandstärke von 1,2 Zentimetern.

Alle neuen Wasserleitungen werden gespült

In den kommenden Tagen sollen alle neu gelegten Wasserleitungen gespült werden. "Spätestens Mitte Juni ist die Aktion Fernwasser abgeschlossen", ist Bürgermeister Schlier zuversichtlich. Es ist vorgesehen, das eigene Wasser mit dem Fernwasser der FWF im Verhältnis 50:50 Prozent zu mischen.

Der Kindergarten St. Josef in Opferbaum hat einen Antrag auf Ausgleich seines Defizits von knapp 2230 Euro im Jahr 2021 an die Gemeinde gestellt. Die Verwaltung schlug vor, gemäß einer bereits getroffenen Defizitvereinbarung 90 Prozent davon zu übernehmen. Dem stimmte der Gemeinderat zu, so dass die Haushaltskasse mit rund 2006 Euro belastet wird.

Unter dem Punkt Verschiedenes wurden mehrere Themen angeschnitten. Es ging um den erfolgreichen Einbau der Lüftungsgeräte in der Grundschule, um den Stand des Herrichtens des dritten Schulgebäudes für die Grundschüler ab dem kommenden Schuljahr in Hausen und um den Schulverbundsvertrag zwischen der Mittelschule Pleichach-Kürnachtal in Unterpleichfeld und der Maximilien-Kolbe-Mittelschule in Rimpar.

Nachgefragt aus dem Gremium wurde, ob die Gemeinde Bergtheim im Hinblick auf ihren Katastrophenschutz Investitionen tätigen sollte. Bürgermeister Schlier will zunächst den Katastrophenplan des Landkreises Würzburg abwarten. Der werde zurzeit neu erstellt.

Gemeinderat Michael Burger wünscht sich nach wie vor ein Klausurwochenende für die Gemeinderatsmitglieder. Gemeinderat Peter Wagner bat darum, die traditionellen Ortsbegehungen wieder aufzunehmen.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Bergtheim
Irene Konrad
Grundschulkinder
Konrad Schlier
Mitglieder
Peter Wagner
SPD
Stadträte und Gemeinderäte
Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Wasserleitungen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!