Würzburg

Mozarttag: Klassik umsonst in der Altstadt

In einen kostenlosen Konzertsaal verwandelt sich Würzburg zu Beginn des Mozartfestes am Mozarttag, Samstag, 26. Mai, von 12 bis 17 Uhr. In der Altstadt bringen Ensembles die Stadt zum Klingen: Die Hauptbühne im Rathausinnenhof lädt zum musikalischen Genuss ein und zum Verweilen bei einem „Blutzer“-Bier, einer zu Mozarts Zeiten üblichen Maßeinheit für das beliebte Getränk.

Auf ungewöhnlichen Konzertbühnen wie in der Schalterhalle der HypoVereinsbank an der Ecke zum Oberen Markt, auf der Dachterrasse des Modehauses Wöhrl, im 1. Stock der Galeria Kaufhof, im Lusamgärtchen hinter dem Dom und in der Marienkapelle präsentieren sich Ensembles von Streichern, Bläsern, Zupfinstrumenten, Akkordeon und Orgel. Auch ein Gesangsquintett ist mit von der Partie. Auf dem Gelände der Landesgartenschau wechseln auf der WVV-Bühne von 12 bis 17 Uhr viele Ensembles im Halbstundentakt (Dort benötigt man zum Eintritt eine Tages- oder Dauerkarte).

Das Eröffnungskonzert mit dem Schumann Quartett, der Camerata Salzburg und Hartmut Haenchen überträgt BR Klassik am Samstag, 26. Mai, ab 20.05 Uhr den gesamten Abend im Video-Livestream.

Ermäßigungen

Zum Start des Mozartfestes (25. Mai bis 24. Juni) einige Tipps für Musikfans mit kleinem Geldbeutel: Zum ersten Mal haben laut Pressemitteilung Schüler, Auszubildende und Studierende die Möglichkeit, ab zehn Minuten vor Vorstellungsbeginn Last-Minute-Karten zum Festpreis von zwölf Euro zu erwerben (nur nach Verfügbarkeit an der Tageskasse, für alle Preiskategorien). Wer sich sein Ticket im Vorfeld sichern möchte, kann die übliche Ermäßigung von 50 Prozent auf alle Karten, ausgenommen für Open-air-Veranstaltungen, in Anspruch nehmen. Die Promenadenplätze für die Nachtmusiken am 31. Mai und 23. Juni kosten für Ermäßigungsberechtigte zehn Euro (bei schönem Wetter an der Abendkasse ab 19.30 Uhr).

Prickelndes Geschenk

Übrigens: Die ersten 100 Kunden, die am Mozarttag (26. Mai) Karten für das Mozartfest im Büro kaufen (Rückermainstr. 2, Rathaus), erhalten ein prickelndes Geschenk, heißt es in der Ankündigung. Und wer beim Gewinnspiel die richtige Antwort weiß und am Mozarttag pünktlich abgibt, wird mit etwas Glück mit einem schönen Preis der Kooperationspartner Würzburg macht Spaß und Mozartfest Würzburg belohnt, heißt es in der Pressemitteilung.

Das ausführliche Programm zum Mozarttag und -fest ist im Kartenbüro des Mozartfestes, in der Tourist Information und in vielen Geschäften in der Innenstadt erhältlich sowie online auf www.mozartfest.de. Das Kartenbüro ist am Eröffnungs-Samstag länger – 10 bis 17 Uhr – besetzt; Tel. (0931) 37 23 36.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Würzburg
Camerata Salzburg
Galeria Kaufhof
HypoVereinsbank/UniCredit Bank
Kaufhof Warenhaus AG
Konzertsäle
Mozartfest Würzburg
Wolfgang Amadeus Mozart
Würzburg macht Spaß
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!