Kürnach

Nach Einbruch in Autohandel: Rund 150 000 Euro Schaden

Hochwertige Fahrzeugteile haben Diebe aus zahlreiche Fahrzeuge eines Autohandels in Kürnach entwendet nachdem sie diese zuvor aufgebrochen hatten. Die Kripo ermittelt und sucht Zeugen. Die Tat geschah laut aktuellem Polizeibericht bereits vergangene Woche in der Nacht zum Donnerstag.

Ein Mitarbeiter des Autohauses meldete am Montagmittag einen Einbruch auf das Firmengelände am Wachetelberg. Beamte der Kriminalpolizei Würzburg nahmen die Ermittlungen auf und konnten feststellen, dass bislang unbekannte Täter in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam durch ein Zaunsegment auf das Gelände des Automobilhandels gelangten und sich dort im Anschluss an rund 40 hochwertigen Fahrzeugen zu schaffen machten.

Die Einbrecher schlugen laut Polizeibericht unter anderem die Seitenscheiben der hochwertigen Karossen ein und bauten daraufhin Teile wie Navigationsgeräte, Lenkräder, Airbags, Kommunikationseinheiten und ähnliches aus. Der Wert der Beute wird auf 80 000 Euro geschätzt. Außerdem hinterließen die Täter durch ihr rabiates Vorgehen einen zusätzlichen Schaden von etwa 70 000 Euro.

Die Kriminalpolizei Würzburg bittet Personen, die im Tatzeitraum in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter Tel.: (0931) 457-1732 zu melden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Kürnach
Diebe
Einbrecher
Fahrzeugteile
Kriminalpolizei
Lenkrad
Verbrecher und Kriminelle
Zeugen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!