Würzburg

MP+Nach Gerichtsurteil: Freie Wähler wollen Fachhandel öffnen

Obwohl sie selbst für den Lockdown in Bayern mitverantwortlich sind, fordern die Freien Wähler im Landtag jetzt die Öffnung des Einzelhandels. Das ist die Begründung.
Die Freien Wähler fordern, sämtliche Geschäfte möglichst schnell wieder zu öffnen. Die Spielzeughändlerin Sabine Wolfinger in Würzburg würde es freuen. 
Foto: Detlef Zwirner | Die Freien Wähler fordern, sämtliche Geschäfte möglichst schnell wieder zu öffnen. Die Spielzeughändlerin Sabine Wolfinger in Würzburg würde es freuen. 

Die Freien Wähler (FW) im Landtag begrüßen die Entscheidung der bayerischen Staatsregierung, Supermärkten und großen Drogerien ab sofort wieder den Verkauf ihres gesamten Sortiments zu erlauben. Allerdings fordern sie gleichzeitig die Öffnung auch des Fachhandels. Dabei hat die Fraktion sämtliche Lockdown-Beschränkungen im Freistaat mitbeschlossen. Wie berichtet, hatte das Verwaltungsgericht Augsburg die Verkaufsverbote der Städte Memmingen und Kempten für Teilsortimente aufgehoben. Daraufhin änderte das Gesundheitsministerium die Regelung für ganz Bayern.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat