Heidingsfeld

Nachgefragt: Was hat es mit dem neuen Mast am Ostbahnhof auf sich?

Am Würzburger Ostbahnhof steht seit Kurzem ein Mobilfunkmast. Wie es dazu kam und ob das im Wohngebiet erlaubt ist.
Am Ostbahnhof in Heidingsfeld steht seit Kurzem ein neuer Mobilfunkmast der Deutschen Telekom.
Foto: Vanessa Möller | Am Ostbahnhof in Heidingsfeld steht seit Kurzem ein neuer Mobilfunkmast der Deutschen Telekom.

Wer vom Heidingsfelder Friedhof zum Ostbahnhof blickt, sieht neuerdings einen dünnen, grauen Turm in den Himmel ragen. Der Mobilfunkmast wurde Mitte Juli auf dem Gelände der Deutschen Bahn aufgebaut. Ein Leser hat sich gewundert, ob das mitten im Wohngebiet erlaubt sei. Die Redaktion hat bei Stadt und Betreiber nachgefragt.Claudia Lother ist Pressesprecherin der Stadt Würzburg. Auf Nachfrage teilt sie mit, dass der neue Funkmast der Deutschen Telekom gehört. Der Mast stehe auf einem Privatgelände, die Telekom habe einen Mietvertrag mit dem Grundstückseigentümer.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung