Theilheim

Naturnaher Weinbau wird am Altenberg groß geschrieben

Freuen sich auf viele Weinwanderer an ihren Ständen: die Theilheimer Winzer mit Weinprinzessin Selina und dem Vorsitzenden der Ortsgruppe des Bund Naturschutz, Thomas Herpich (hinten Mitte).
Foto: Baumeister | Freuen sich auf viele Weinwanderer an ihren Ständen: die Theilheimer Winzer mit Weinprinzessin Selina und dem Vorsitzenden der Ortsgruppe des Bund Naturschutz, Thomas Herpich (hinten Mitte).

Eine alte Tradition nehmen die Theilheimer bei der diesjährigen Weinwanderung am Montag, 1. Mai, wieder auf. Wie in früheren Jahren beteiligt sich die Ortsgruppe des Bund Naturschutz in diesem Jahr mit einem eigenen Stand an der Veranstaltung. „Damit kehren wir wieder zu den Wurzeln zurück“, erläutert der Vorsitzende des Weinbauvereins Christian Deppisch. Die Weinwanderung durch den Theilheimer Altenberg ist einst als Naturschutzwanderung gestartet, ergänzt der Vorsitzende der Ortsgruppe Thomas Herpich.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung