Rottendorf

Neue Gesichter in der Vorstandschaft der CSU Rottendorf

Die  CSU Rottendorf wählte einen neuen Vorstand.  Im Bild von links:1. Reihe:  Bürgermeister Roland Schmitt, Bezirksrätin Rosa Behon, Ortsvorsitzender Robert Geulich, Monika Wohlfart, Ehrenvorsitzender Peter Patalong.2. Reihe: Bernhard Scheckenbach, Michael Jesberger, Simone Endres, Andrea Geulich, Dr. Jutta Feichtmeier.3. Reihe: Rainer Flick, Detlev Riedl, Albrecht Siedler, Dr. Herbert Siedler, Rainer Feichtmeier4. Reihe: Stefan Röder, Daniel Faust, Christian Roßdeutsch, es fehlt: Thomas Schmitt
Foto: Susanne Schmit | Die  CSU Rottendorf wählte einen neuen Vorstand.  Im Bild von links:1. Reihe:  Bürgermeister Roland Schmitt, Bezirksrätin Rosa Behon, Ortsvorsitzender Robert Geulich, Monika Wohlfart, Ehrenvorsitzender ...

Für die Versammlung des CSU Rottendorf war die große Erasmus-Neustätter-Halle in Rottendorf Corona-konform hergerichtet. Auf der Tagesordnung stand die Wahl der Delegierten für die Kreisvertreterversammlung zur Nominierung des Bundestagskandidaten. Für diese verfassungsrechtlich gebotene Ausnahme für die Aufstellungsversammlungen politischer Parteien hat das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege klare Regeln aufgestellt. Auch die Vorstandschaft wurde neu gewählt.

Als besondere Gäste konnten der Ehrenvorsitzende und Ehrenbürger Peter Patalong, der Ehrenbürger Albert Schmitt, die Bezirksrätin Rosa Behon und Kreisrat und  Bürgermeister Roland Schmitt begrüßt werden, heißt es in einer Pressemitteilung der CSU. Im Jahr 2020 konnte wegen der Pandemie keine Ortshauptversammlung durchgeführt werden. So hatte der Rechenschaftsbericht des Ortsvorsitzenden Robert Geulich die letzten zwei Jahre zum Inhalt. Er berichtete von vielen großartigen Veranstaltungen und einer erfolgreichen Kommunalwahl am 15. März. Besonders erfreulich war die Aufnahme von acht neuen Mitgliedern im letzten Jahr.

Bürgermeister und Kreisrat Roland Schmitt übernahm die Rolle des Berichterstatters der kommunalen Mandatsträger. Seine Ausführungen zum barrierefreien Bahnhof, neuem Park & Ride Parkplatz, Bau eines weiteren Kindergartens, Straßenverbesserung, digitales Klassenzimmer und das Baugebiet „Sand West“ fesselten die Zuhörer. Sehr erfreulich war der Bericht von Schatzmeister Albrecht Siedler. Obwohl ein sehr abwechslungsreicher und intensiver Wahlkampf zur Kommunalwahl geführt wurde, hat der Ortsverband noch einen ordentlichen Kontostand.

Wahlleiterin war die Bezirksrätin und Kreisvorsitzende der Frauen-Union Rosa Behon. Bei der Wahl wurden fünf Mitglieder neu in die Vorstandschaft gewählt. Neu geschaffen und besetzt wurde das Amt des Digitalbeauftragen.

Die Wahl ergab folgendes Ergebnis: Vorsitzender: Robert Geulich; gleichberechtige Stellvertreter: Jutta Feichmeier (neu), Christian Roßdeutsch und  Monika Wohlfart; Schatzmeister: Albrecht Siedler; Schriftführerin: Andrea Geulich; Digitalbeauftrageter: Daniel Faust (neu); Beisitzer: Simone Endres, Rainer Flick, Michael Jesberger, Peter Patalong, Detlev Riedl, Bernhard Scheckenbach, Roland Schmitt, Thomas Schmitt (neu) und Herbert Siedler; Kassenprüfer: Rainer Feichtmeier (neu) und Stefan Röder (neu).

Delegierte sind Simone Endres, Robert Geulich, Christian Roßdeutsch, Roland Schmitt und Monika Wohlfart. Ersatzdelegierte sind Michael Jesberger, Daniel Faust, Jutta Feichtmeier, Bernhard Scheckenbach und Herbert Siedler.

Der alte und neue Vorsitzende Robert Geulich dankte allen Gewählten für die Bereitschaft zur Mitarbeit in der Vorstandschaft und schwor das neue Team auf den Rottendorfer CSU-Spruch "Gemeinsam sind wir stark“ ein, heißt es in der Pressemitteilung der Partei. Den scheidenden Vorstandsmitgliedern Melanie Kuhn (zwölf Jahre CSU-Fraktion, vier Jahre JU-Vorsitzende, acht Jahre Beisitzerin), Horst Keupp (sechs Jahre Beisitzer) und Hugo J. Och (vier Jahre Beisitzer und Ersatzdelegierter) sprach der Vorsitzende den Dank und die Verbundenheit des Ortsverbandes aus.

Die Planungen für 2021 laufen auf Hochtouren. Es ist je ein Bürgermeisterrundgang am 17. April und am 23. Oktober geplant. Die Kommunalwahl soll am 19. Juni mit einem Fest für alle Beteiligten in der ehemaligen Schule Rothof abgeschlossen werden. Das Jubiläum  „75 Jahre CSU Rottendorf“ werde hoffentlich am 4. Dezember2021 in der EN-Halle mit Staatsministerin für Bauen, Wohnen und Verkehr Kerstin Schreyer, MdL, nachgeholt werden können, endet die Mitteilung. 

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Rottendorf
Bahnhöfe
Bürgermeister und Oberbürgermeister
CSU
Digitaltechnik
Ehrenbürger
Feier
Kommunalwahlen
Rechenschaftsberichte
Roland Schmitt
Rosa Behon
Thomas Schmitt
Verkehr
Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Wahlkampf
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!