Würzburg

Noch kein Urteil zu den Facebook-Lügen

Verhandlung in der Sache Anas Modamani gegen Facebook vor dem Landgericht Würzburg, mit großem Medienaufgebot.
Foto: Thomas Obermeier | Verhandlung in der Sache Anas Modamani gegen Facebook vor dem Landgericht Würzburg, mit großem Medienaufgebot.

Eineinviertel Stunden lang ging es vor dem Landgericht Würzburg um die Frage, ob der Internet-Riese Facebook eine offensichtliche Lüge löschen muss oder nicht. Beantwortet wird sie aber erst am Dienstag, 7. März. Die Verhandlung fand am Montag unter großem Medieninteresse statt. Das Merkel-Selfie und die Folgen Flüchtling Anas Modamani hat im September 2015 ein Selfie mit Bundeskanzlerin Angela Merkel gemacht. Seitdem benutzen politisch rechte Kreise dieses Bild immer wieder, um den jungen Syrer als Terroristen zu verleumden und ihn verschiedener Verbrechen wie des Brandanschlages auf einen Berliner ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung