Würzburg

OB-Kandidat Heilig: Jugendparlament und Kindersprechstunde

Die Grüne sprechen im Wahlkampf Familien an. Wie kann Würzburg für Kinder und Jugendliche attraktiver werden?
Das Wasserbecken auf dem Gelände der Landesgartenschau war im zweiten Sommer gesperrt.
Foto: Patty Varasano | Das Wasserbecken auf dem Gelände der Landesgartenschau war im zweiten Sommer gesperrt.

Wie eine für Kinder attraktive Stadt aussieht und wie man sich politisch dafür einsetzen kann, darum ging es beim fünften Zukunftsforum der Würzburger Grünen. Gast war Marlis Tepe, Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, eingeladen. Laut Pressemitteilung der Grünen betonte Tepe, dass Kommunen gute Bildung etwas wert sein müsse. “Wir kämpfen als Gewerkschaft für gute Arbeitsbedingungen für Erzieher und Lehrkräfte und wünschen uns, dass uns die Städte bei diesen Bemühungen unterstützen. Insgesamt brauchen wir mehr Geld für gute Bildung, von der Kindertagesstätte über die Grundschule bis zur Universität, und die Weiterbildung.”

Trockenes Wasserbecken auf dem LGS-Gelände 

Martin Heilig, OB-Kandidat der Grünen versprach, junge Bürger mehr an der Politik teilhaben zu lassen. "Ich möchte als OB regelmäßig eine Kindersprechstunde anbieten und ein Jugendparlament einrichten, dessen Beschlüsse dann auch im Stadtrat behandelt werden müssen." Ferner wolle er Kinderbetreuungseinrichtungen ausbauen und verbessern sowie Schulgebäude sanieren und dabei auch geplante Investitionen vorziehen. 

Bei der anschließenden Diskussion kamen viele Themen zur Sprache. “Eltern wünschen sich mehr Wasserspielplätze für ihre Kinder und haben wenig Verständnis dafür, dass das Wasserbecken auf dem neuen LGS-Gelände seit über einem Jahr nicht mehr in Betrieb ist," erklärte Fraktionsvorsitzende Barbara Lehrieder. Wie berichtet, war das Bassin am Anfang des Sport-Walk in diesem Sommer gesperrt. Die auf dem Gelände neu entstandenen Spiel- und Freizeitflächen seien eine attraktive Bereicherung für die Freizeitgestaltung und werden von Familien auch aus dem Umland gerne aufgesucht. Andere Themen waren die Inklusion, die schwierige Suche nach Kita-Plätzen und besseres, nachhaltigeres Essen für Kinder und Jugendliche in Betreuungseinrichtungen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Barbara Lehrieder
Erzieher
Familien
Fraktionschefs
Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
Gewerkschaften
Kinder und Jugendliche
Kommunalwahl 2020 in Würzburg
Lehrerinnen und Lehrer
Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!