Würzburg

Preis für Würzburger Whiskey "Vier Fässer für ein Halleluja"

Eine junge Whiskey-Firma aus Würzburg konnte einen Branchenpreis ergattern. Doch was haben der Staatliche Hofkeller, ein Bergwerk und Tubaklänge mit dem Geschmack zu tun?
Das Würzburger Whisky-Trio: Hadrian Bromma mit Vater Bernhard Bromma (links) und Schwiegervater Burkhard Nöth (rechts).
Das Würzburger Whisky-Trio: Hadrian Bromma mit Vater Bernhard Bromma (links) und Schwiegervater Burkhard Nöth (rechts). Foto: Herbert Kriener
Ein Würzburger Unternehmer-Trio, das seine Leidenschaft für Whiskey in besonderer Weise pflegt, hat auf Anhieb einen wichtigen Branchenpreis gewonnen: Die junge Whiskey-Firma "82 Chapters to Newcastle" holte bei der Frankfurt International Trophy Gold. Bei dem größten Wettbewerb seiner Art in Europa, wurden über 3000 alkoholische Getränke aus aller Welt verkostet und die Besten ausgezeichnet.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?