Höchberg

Preiserhöhung trotz Rekordeinnahmen

Das Höchberger Mainlandbad erfreut sich wachsender Beliebtheit. Vor allem der Rekordsommer 2018 führte zu unerwarteten Einnahmen. Trotzdem sollen die Eintrittspreise steigen.
Foto: Matthias Ernst | Das Höchberger Mainlandbad erfreut sich wachsender Beliebtheit. Vor allem der Rekordsommer 2018 führte zu unerwarteten Einnahmen. Trotzdem sollen die Eintrittspreise steigen.

Das Mainlandbad in Höchberg existiert seit 1976. Immer wieder kam es zu einer Kritik an der Kosten-Nutzenrechnung durch die Marktgemeinderäte, da das Bad jährlich zwischen 400 000 und 600 000 Euro Verlust einfährt. Immer wieder wurde an den Benutzungsgebühren geschraubt. So wurden im April 1996 die Eintrittspreise um zirka 20 Prozent erhöht, bei der Euroumstellung 2002 wurden nur geringste Rundungen beschlossen. Eine leichte Anpassung der Eintrittspreise erfolgte 2007.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung