Bergtheim

Radweg und Naherholung kommen in Bergtheim auf die Agenda

Das ehemalige Minigolfgelände am Ortsrand von Bergtheim soll ein schöner Platz zur Naherholung werden. Ein Beachvolleyball-Platz wurde im Sommer 2020 realisiert.
Foto: Irene Konrad | Das ehemalige Minigolfgelände am Ortsrand von Bergtheim soll ein schöner Platz zur Naherholung werden. Ein Beachvolleyball-Platz wurde im Sommer 2020 realisiert.

Im Vorfeld der Beratungen zum Haushalt 2021 der Gemeinde Bergtheim haben sich die drei Ratsmitglieder des Ortsverbands von Bündnis 90/Die Grünen eingebracht. Michael Burger, Carsten Volkrodt und Rudolf Faatz reichten sechs Anträge ein. Teilweise waren die Anliegen der Grünen schon erfüllt, teilweise standen sie bereits auf der Agenda der Gemeinde oder sie fallen ins Ressort der Kommunalen Allianz Würzburger Norden.

Bei einem der Anträge ging es um einen künftigen Radweg zwischen den Gemeindeteilen Bergtheim und Dipbach. Er hätte eine Länge von rund 3,5 Kilometern und würde laut Schätzung der Antragsteller um die 900 000 Euro kosten. Die drei Gemeinderäte wiesen auf verschiedene Förderprogramme hin und errechneten einen Bergtheimer Eigenanteil von weniger als 200 000 Euro.

Der Ausbau der Radwege liegt Bürgermeister Konrad Schlier und den Gemeinderäten seit langem am Herzen. Schlier wies auf wichtige Punkte wie Bankettstreifen rechts und links des Weges und eine nötige Entwässerung hin. Das fehle im Antrag der Grünen. Bei der favorisierten Trasse entlang der Straße müssten Eigentumsverhältnisse beachten werden. Teilstücke gehören dem Landkreis Würzburg, ein anderer Teil ist Wald oder Ackerland im Privatbesitz.

Alternative über Wirtschaftswege denkbar

Bürgermeister Schlier hofft, dass die Kreisstraße Wü 4 zwischen Bergtheim und Dipbach im Jahr 2024 saniert wird. In diesem Zusammenhang könne mit dem Landkreis und dem Straßenbauamt über einen begleitenden Radweg gesprochen werden. Auch eine Alternative über bereits bestehende Wirtschaftswege sei denkbar. Sie könnten ausgebaut und befestigt werden, um Lücken zu schließen.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Angelika Königer befürwortete es, "schon jetzt verschiedene Wegstrecken und Fördermöglichkeiten zu klären" und Planungskosten dafür in den Haushalt einzustellen. Bürgermeister Schlier wird schriftlich beim Landratsamt wegen eines straßenbegleitenden Fahrradwegs anfragen. Einigkeit herrschte darüber, das Radwegethema weiter zu verfolgen und im Sommer wieder auf die Tagesordnung zu setzen.

Auch der "Antrag auf Mittel zur Weiterentwicklung des ehemaligen Minigolfgeländes" traf auf offene Ohren. 25 000 Euro sollen dafür im Haushalt 2021 stehen. Damit will die Gemeinde den gesamten Platz um das neu angelegte Beachvolleyballfeld einschließlich des Hartplatzes überplanen und einige Maßnahmen durchführen. Das Gelände soll als Naherholungsgebiet ausgebaut werden. Bürgermeister Schlier hat schon über die Kommunale Allianz Würzburger Norden für bestimmte Verschönerungsmaßnahmen Zuschüsse über das Regionalbudget beantragt.

Grüne: Vorschläge von Bürgern einbeziehen

In ihrem Antrag bitten die Ratsmitglieder der Grünen um die Einbeziehung der Bevölkerung. Ihre Ideen zur Aufwertung sollten gehört werden. Die Bürger sollen auch Gelegenheit bekommen, sich aktiv bei der Umsetzung der Maßnahme einzubringen.

"Wir freuen uns über den großen Konsens im Gemeinderat und dass sowohl die Planungen für den Radweg nach Dipbach als auch für die Weiterentwicklung des ehemaligen Minigolfgeländes weitergehen", sind die drei Gemeinderäte der Grünen mit den Ergebnissen der Haushaltsberatung zufrieden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bergtheim
Irene Konrad
Bevölkerung
Bündnis 90/ Die Grünen
Bürger
Kommunale Allianzen
Konrad Schlier
Naherholungsgebiete
Stadträte und Gemeinderäte
Straßenbauämter
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!