Würzburg

Renommierter Raumfahrtpreis für Klaus Schilling

Klaus Schilling mit den Satelliten, die sein Berufsleben geprägt haben: UWE (der Würfel rechts) und zwei  NetSats. Auf den Postern im Hintergrund sind Rosetta (rechts) und Huygens zu sehen, die er während seiner Tätigkeit in der Industrie mit realisieren half.
Foto: Informatik VII / Universität Würzburg | Klaus Schilling mit den Satelliten, die sein Berufsleben geprägt haben: UWE (der Würfel rechts) und zwei  NetSats. Auf den Postern im Hintergrund sind Rosetta (rechts) und Huygens zu sehen, die er während seiner Tätigkeit in der Industrie mit realisieren half.

Die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt verleiht dem Würzburger Professor Klaus Schilling für seine herausragenden Forschungsleistungen in der Entwicklung von Kleinsatelliten die Eugen-Sänger-Medaille. Dies berichtet die Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) in einer Pressemitteilung.Klaus Schilling leitet seit 2003 den Lehrstuhl für Informatik VII (Robotik und Telematik) der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU).

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!