Ochsenfurt

Rettungshubschrauber Christoph 18 bleibt bei den gelben Engeln

Wer kennt ihn nicht? Den gelben ADAC-Hubschrauber, der täglich in der Region im Einsatz ist. Warum Christoph 18 in der Luftrettung heiß begehrt und unverzichtbar ist.
Der Rettungshubschrauber Christoph 18 hat ein Einzugsgebiet von 60 Kilometern und ist der Hubschrauber mit den bayernweit meisten Einsätzen. Er fliegt auch ab 2021 unter der Regie der ADAC Luftrettung.
Der Rettungshubschrauber Christoph 18 hat ein Einzugsgebiet von 60 Kilometern und ist der Hubschrauber mit den bayernweit meisten Einsätzen. Er fliegt auch ab 2021 unter der Regie der ADAC Luftrettung. Foto: Thomas Fritz
Ausgerechnet der Hauptdarsteller fehlt: Christoph 18, der gelbe Rettungshubschrauber, sollte am Mittwochnachmittag eigentlich als Hintergrund-Kulisse für das Gruppenfoto dienen. Doch kaum ist der Helikopter in der Luftrettungsstation an der Ochsenfurter Main-Klinik gelandet, wird die Besatzung zum nächsten Einsatz gerufen. Seit 40 Jahren ist auf dem Greinberg in Ochsenfurt ein Rettungshubschrauber, der auf den Funknamen Christoph 18 hört, stationiert. Zuerst flog der Helikopter unter der Verantwortung des Bundesgrenzschutzes, danach übernahm der ADAC, zwischendurch die Deutsche Rettungsflugwacht bis am 1.