Würzburg

Richard Stadler übernimmt Geschäftsführung Vertrieb

Die Autohaus Gruppe Spindler baut Schritt für Schritt ihre Führungsstruktur weiter in Richtung Zukunft aus. Richard Stadler übernimmt die Position des Geschäftsführers Vertrieb für die Marken VW Pkw, VW Nutzfahrzeuge, Audi, SEAT und Škoda der Standorte Würzburg, Kitzingen sowie Kreuzwertheim und leitet mit Geschäftsführer Harald Krenn die Vertriebsaktivitäten des Familienunternehmens, heißt es in einer Pressemitteilung

Richard Stadler verfügt über eine langjährige Expertise in der Automobilbranche. Der Familienvater verantwortete zahlreiche Führungsaufgaben für die Pappas Holding aus Salzburg – von länderübergreifenden Konzernfunktionen bis zur Übernahme operativer Geschäftsführungen in Deutschland und Österreich. Unter anderem arbeitete er als BMW-Geschäftsführer, als Brand Director für die Pkw-Marken Alfa Romeo, Jeep und Maserati sowie für Gebrauchtwagen und Rent. Zuvor verantwortete er elf Jahre als Geschäftsführer die deutschen Mercedes-Standorte der Pappas Gruppe.

Ab 1. Januar 2020 integriert das Familienunternehmen die Marke Seat aus dem Volkswagenkonzern in ihre Händlergruppe. Das Seat Zentrum Würzburg eröffnet an der Nürnberger Straße und startet im Bereich Service sowie Großkunden. Nach einem Umbau des Autohauses begrüßen die Seat-Experten im Sommer auch Privatkunden. 

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Alfa Romeo
Audi
Auto
Autobranche
Autohäuser
Familienunternehmen
Gebrauchtwagen
Maserati
Seat
VW
Volkswagen AG
Škoda
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!