EISINGEN

Rollerfahrer gerät in Gegenverkehr – tot

Am Donnerstagnachmittag ist ein Rollerfahrer in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und seitlich mit einem Lieferwagen und dessen Anhänger zusammengestoßen. Der Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik eingeliefert, wo er am Abend starb.
Rollerfahrer in Gegenverkehr geraten       -  Wenige Stunden nach diesem Unfall bei Eisingen (Kreis Würzburg) erlag der Rollerfahrer im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.
Foto: Berthold Diem | Wenige Stunden nach diesem Unfall bei Eisingen (Kreis Würzburg) erlag der Rollerfahrer im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.
Gegen 16 Uhr war der 47-Jährige mit seinem Roller auf der Kreisstraße von Eisingen in Richtung Waldbrunn unterwegs. Im Verlauf einer Linkskurve kam er auf die Gegenfahrbahn und streifte mit seinem Fahrzeug einen entgegenkommenden Transporter und dessen Anhänger. Schließlich prallte er gegen das linke Rad und den Radlauf des Anhängers und kam zu Fall.

Bei dem Aufprall zog sich der Mann lebensgefährliche Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Würzburger Klinik geflogen. Nach Polizeiangaben starb er dort noch am Abend.

Der genaue Unfallhergang und die Ursache stehen noch nicht fest - zur Klärung wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Fahrbahn war für mehr als zwei Stunden gesperrt, teilten die Beamten weiter mit.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!