Würzburg

Schlägerei am Kranenkai: Opfer bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt

Er hätte einen anderen Mann fast umgebracht. So heftig ging es bei einer Schlägerei am Kranenkai vor drei Jahren zu. Warum der Täter nun mit einer Geldstrafe davonkommt.
Ziemlich heftig ging es vor drei Jahren bei einer Auseinandersetzung am Würzburger Kranenkai zu. Der Täter musste sich nun vor dem Landgericht Würzburg verantworten. 
Ziemlich heftig ging es vor drei Jahren bei einer Auseinandersetzung am Würzburger Kranenkai zu. Der Täter musste sich nun vor dem Landgericht Würzburg verantworten.  Foto: Sebastian Gollnow, DPA
Ein Motiv, das sich nicht aufklären ließ, ein betrunkener Augenzeuge und eine ungewöhnliche Vorgeschichte des Angeklagten: Die 1. Strafkammer des Landgerichts hatte es drei Jahre nach der Tat nicht leicht, das Geschehen bei einer körperlichen Auseinandersetzung am Kranenkai herauszufinden. Nach der Beweisaufnahme stand für die Kammer fest: Der 43-Jährige auf der Anklagebank hat einen anderen Mann im Streit bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt. Er wurde wegen gefährlicher Körperverletzung zu 7 500 Euro Geldstrafe (150 Tagessätze à 50 Euro) verurteilt.