Nürnberg/Aschaffenburg

Vollgelaufene Keller und Blitzeinschläge

Gewitter und starker Regen haben in der Nacht im Raum Aschaffenburg zu über 70 Einsätzen der Feuerwehr geführt. Zum Wochenbeginn soll das Wetter trüb bleiben.
Blitze entladen sich am Samstag über der Nürnberger Altstadt. Für heute Nachmittag erwartet der Deutsche Wetterdienst schwere Gewitter über dem Raum Würzburg, Schweinfurt und Main-Spessart.
Blitze entladen sich am Samstag über der Nürnberger Altstadt. Für heute Nachmittag erwartet der Deutsche Wetterdienst schwere Gewitter über dem Raum Würzburg, Schweinfurt und Main-Spessart. Foto: Daniel Karmann, dpa
Gewitter und starker Regen haben in der Nacht zum Sonntag im Landkreis Aschaffenburg zu über 70 Einsätzen der Feuerwehr geführt. „In der Gemeinde Haibach stand ein Haus bis zum Erdgeschoss unter Wasser“, teilte die Feuerwehr am Sonntag mit. Die Bewohnerin kam verletzt ins Krankenhaus. Zahlreiche Keller liefen voll. Etliche Straßen wurden von Schlamm überspült.Lesen Sie auch: S0 wird das Wetter in der RegionIn Nürnberg meldete die Feuerwehr wegen des Unwetters mehr als 100 Einsätze in zwei Stunden. Es seien viele überflIn ein Gebäude sowie in zwei weiteren Wohnungen schlug den Angaben zufolge der Blitz ein.