Zellerau

Sonja Römisch 25 Jahre bei der AWO

Raimund Binder überreicht Sonja Römisch die Ehrenurkunde und einen Blumenstrauß als kleines Dankeschön.
Foto: Martina Klee | Raimund Binder überreicht Sonja Römisch die Ehrenurkunde und einen Blumenstrauß als kleines Dankeschön.

Am 9. April war es 25 Jahre her, dass Sonja Römisch im AWO Marie-Juchacz-Haus angefangen hat. Einrichtungsleiter Raimund Binder dankte für ihre Treue, den Einsatz und hob besonders hervor, dass sie jetzt die Generalistische Pflegeausbildung angefangen hat. "Das ist noch mal ein großer Einschnitt in ihrer Tätigkeit, der zugleich aber eine gute Grundlage für die nächsten 20 Jahre ist", so Binder. Dank der Förderung durch die Agentur für Arbeit kann sie diese auch auf dem bisherigen Gehaltsniveau machen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!