Würzburg

Spannende Clubmeisterschaften 2020 beim Golfclub Würzburg

Siegerfoto (von links): Emma Stock (Clubmeisterin Mädchen), Joachim Ruppert (3. Platz Senioren), Karoline Pitz (3. Platz Damen), Jürgen Wörz (Clubmeister Senioren), Claudia Viola (Vize-Clubmeisterin Seniorinnen), Sabrina Schloo (Clubmeisterin Damen), Anders Nordlund (Vize-Clubmeister Senioren), Luis Frischmuth (Clubmeister Herren), Raphael Hackober (Vize-Clubmeister Herren), Sven Günter (3. Platz Herren), James Pearman (Clubmeister Jungen), Anne Schusser (Clubmeisterin Seniorinnen) und Sylvia Stolzer (3. Platz Seniorinnen)
Siegerfoto (von links): Emma Stock (Clubmeisterin Mädchen), Joachim Ruppert (3. Platz Senioren), Karoline Pitz (3. Platz Damen), Jürgen Wörz (Clubmeister Senioren), Claudia Viola (Vize-Clubmeisterin Seniorinnen), Sabrina Schloo (Clubmeisterin Damen), Anders Nordlund (Vize-Clubmeister Senioren), Luis Frischmuth (Clubmeister Herren), Raphael Hackober (Vize-Clubmeister Herren), Sven Günter (3. Platz Herren), James Pearman (Clubmeister Jungen), Anne Schusser (Clubmeisterin Seniorinnen) und Sylvia Stolzer (3. Platz Seniorinnen) Foto: Bianca May, Golfclub Würzburg

Spannend ging es zu bei den diesjährigen Clubmeisterschaften des Golfclub Würzburg: Senioren und Jugendliche spielten über zwei Tage 36 Loch genauso wie Damen und Herren, wobei hier nach 36 ein CUT stattfand und die besten zwölf Herren und die besten neun Damen noch weitere 18 Loch im Zählspiel zu meistern hatten.

Wie im Fußball der Pokal seine eigenen Gesetze hat, so trifft das im Golf auf die Clubmeisterschaft zu. Da es für alle Teilnehmer ein Zählspiel ist, kommen teilweise außergewöhnliche Ergebnisse zustande, ist einer Pressemitteilung zu entnehmen.

Bei den Jugendlichen wuchs gleich am ersten Wettkampftag die 16-jährige Emma Stock über sich hinaus und spielte eine 72er Runde, heißt es weiter in dem Schreiben des Golfclubs weiter: "Mit einer 76 am zweiten Tag konnte sie den Titel ,Clubmeisterin Mädchen 2020' für sich entscheiden. Der Sohn von Golfpro Trevor Pearman, James Pearman zeigte ebenfalls eine sehr konstante Leistung über 36 Loch mit jeweils 80 Schlägen und wurde so zum ersten Mal .Clubmeister Jungen'.“

Insgesamt 30 Senioren und 14 Seniorinnen kämpften um die Titel 

Bei den Senioren legte Jürgen Wörz einen Start-Ziel-Sieg mit einer 75 und einer 76, gesamt 151 Schlägen hin und wurde so zum „Clubmeister Senioren 2020“. Den Vize-Titel sicherte sich Anders Nordlund mit 81 und 79 Schlägen, gesamt 160. Den 3. Platz holte sich der designierter Vize-Präsident Sport Joachim Ruppert mit 83 und 80 Schlägen, gesamt 163 auf 36 Loch.

Bei den Seniorinnen ging es knapp zu: Sylvia Stolzer sicherte sich den 3. Platz mit einer 86 und einer 91, gesamt 177 Schlägen. Vize-Clubmeisterin wurde Claudia Viola mit 171 Schlägen (87 und 84). Einen Schlag weniger benötigte Anne Schusser mit einer konstanten Leistung von zweimal 85 Schlägen und damit gesamt 170, womit sie sich zur „Clubmeisterin Seniorinnen 2020“ krönte.

Sabrina Schloo ist Clubmeisterin Damen 2020

Bei den Damen führten nach dem ersten Tag mit jeweils 72 Schlägen Emma Stock und Karoline Pitz, Sabrina Schloo gelang „nur“ eine 77. Am Tag darauf dann habe Schloo zu ihrer „alten Form“ zurück gefunden und sich mit einer grandiosen 66 an die Spitze gesetzt. Da sie in der dritten Runde dann eine 73 erspielen konnte, holte sie sich mit insgesamt 216 Schlägen auf 54 Loch den Titel „Clubmeisterin Damen 2020“.

Vize-Meisterin wurde Emma Stock mit 220 Schlägen (72, 76, 72) und den 3. Platz holte sich Karoline Pitz mit 227 Schlägen, sie erspielte sich eine 72, 80 und 75.

Luis Frischmuth ließ sich die Spitzenposition nicht nehmen

Bei den Herren ging es sehr spannend zu: Luis Frischmuth ließ sich die Spitzenposition nicht nehmen und verteidigte bis zum Schluss nach 54 gespielten Löchern hauchdünn einen Vorsprung von einem Schlag. Er spielte sich am Samstag gleich mit einer 70 in die Führung. Mit einer 74 und einer 76 und insgesamt 220 Schlägen wurde er zum „Clubmeister Herren 2020“ gekrönt. Nur einen Schlag mehr (gesamt 221 Schläge) benötigte Raphael Hackober und erspielte sich mit einer 75, 71 und 75 den 2. Platz. Den 3. Platz der Herren sicherte sich Sven Günter mit 228 Schlägen (77, 75, 76).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Fußball
  • Golfclubs und Golfvereine
  • Joachim Ruppert
  • Kinder und Jugendliche
  • Mädchen
  • Senioren
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!