Prosselsheim

Sparen für die großen Vorhaben

_

Die Gemeindekasse ist gut gefüllt und schuldenfrei ist Prosselsheim bereits seit 2009. Indes, für 2018 plant die Gemeinde viele Aufgaben und bauliche Vorhaben. Ein Grund, warum es der Gemeinderat dieses Jahr etwas gemächlicher angeht.

Das Mitteilungsblatt trägt sich selbst. Beim Kindergarten stehen Einnahmen von 231 100 Euro Ausgaben von 424 740 Euro gegenüber, das einen Kostendeckungsgrad von 54 Prozent bedeutet. Der Wasserversorgung stehen Einnahmen von 86 600 Euro Ausgaben von 79 470 Euro gegenüber. Dies bedeutet, dass die Wasserversorgung mit einem Plus von neun Prozent gut dasteht. Dieser Gebührenüberschuss von 7130 Euro wird als Sonderrücklage zum Ausgleich von Gebührenschwankungen der Wasserversorgung zugeführt. Der Wasserpreis von 1,88 Euro pro Kubikmeter gilt bis 2018, da vom Gemeinderat ein dreijähriger Kalkulationszeitraum gewählt wurde.

Ein Herz hat die Gemeinde auch für ihre Vereine. So hat sie Zuschüsse von 8270 Euro im Haushalt vorgesehen. 100 Euro erhält die Freiwillige Feuerwehr Prosselsheim, 350 Euro die Feuerwehr Püssensheim, der Musikverein Püssensheim erhält für seine Jugendarbeit 750 Euro, das Seniorenteam 1070 Euro, die katholische Kirchenstiftung 77 Euro. Für die musikalische Gestaltung der Gottesdienste erhalten die Musikkapelle Prosselsheim und der Musikverein Püssensheim insgesamt 400 Euro. Des Weiteren werden die Caritas-Sozialstation St. Gregor Fährbrück mit 1200 Euro und der TSV Prosselsheim mit 4400 Euro bezuschusst. Die Zuweisungen und Umlagen mit insgesamt 155 500 Euro setzen sich wie folgt zusammen: Schulverbandsumlage Schulverband Kürnach 40 000 Euro, Schulverbandsumlage Schulverband Kürnachtal 37 000 Euro, Schulverbandsumlage Schulverband Schwanfeld 1500 Euro, Denkmalschutzfond 900 Euro, Personalkostenzuschuss für Kindergarten nach dem BayKiBiG-Landesmittel 70 000 Euro und Personalkostenzuschuss für Kindergarten nach dem BayKiBiG- Bundesmittel 6100 Euro.

Unter sonstigen Finanzausgaben steht im Haushalt ein Betrag von 761 077 Euro. An erster Stelle steht die Zuführung an den Vermögenshaushalt mit 161 701 Euro, die Kreisumlage mit 385 646 Euro, die Gewerbesteuerumlage mit 23 000 Euro und die Verwaltungsumlage zur Verwaltungsgemeinschaft Estenfeld mit 183 200 Euro (im Vorjahr waren es 177 855 Euro).

Der Vermögenshaushalt weist ein Volumen von 1 639 635 Euro auf. Darin sind folgende Investitionen vorgesehen: 5000 Euro werden für die Sanierung diverser Räume im Rathaus Prosselsheim benötigt, weitere 5000 Euro erhält die Feuerwehr Prosselsheim, die unter anderem eine Wärmebildkamera mit Videofunktion anschaffen will. 3300 Euro gehen an die Feuerwehr Püssensheim. Gut 45000 Euro werden in die Spielplätze Prosselsheim, Püssensheim und Seligenstadt investiert. Der Ausbau des Breitbandnetzes schlägt mit 38 100 Euro zu Buche. Für den Grunderwerb neuer Baugebiete in Prosselsheim nimmt die Kommune 500 000 Euro in die Hand. Für 44 600 Euro erwirbt die Gemeinde das Haus in der Würzburger Straße 21. Außerdem werden für 20 000 Euro Urnengräber errichtet.

Die Zurückhaltung der Kommune ist berechtigt, denn die dicken Brocken kommen erst 2018. Der Neubau des Kindergartens mit Kinderkrippe ist mit 200 000 Euro veranschlagt, die Umgehungsstraße BA1 mit 100 000 Euro, der Neubau der Siedlungsstraße in Seligenstadt mit 300 000 Euro, der Umbau des Leichenhauses mit 100 000 Euro und die Sanierung der Friedhofsmauer in Püssensheim mit weiteren 100 000 Euro. Damit dies alles funktioniert, hat der Kämmerer Frank Fiebig diese Maßnahmen im Finanzplan und im Investitionsprogramm des Folgejahres fest vorgesehen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Prosselsheim
Bauwesen und Bauwerke
Frank Fiebig
Püssensheim
TSV Prosselsheim
Wirtschaftsbranche Wassergewinnung und Wasserversorgung
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!