Würzburg

Stadt-FPD: Jubel und gespannte Erwartung

Zieht zwar nicht in den Landtag ein, ist mit dem Ergebnis seiner Partei aber trotzdem zufrieden: FDP-Direktkandidat Wolfram Fischer.
Foto: Dita Vollmond | Zieht zwar nicht in den Landtag ein, ist mit dem Ergebnis seiner Partei aber trotzdem zufrieden: FDP-Direktkandidat Wolfram Fischer.

Erleichterung herrschte um 18 Uhr bei der Wahlparty der FDP Würzburg-Stadt im Wahlkreisbüro des Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Andrew Ullmann in der Pleich. Etwa 25 Parteimitglieder und Sympathisanten hatten sich neben Ullmann und den beiden Landtagskandidaten Astrid Schenkel und Wolfram Fischer dort eingefunden.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung