Würzburg/Schweinfurt

Standpunkt zum Corona-Widerstand: Keiner darf sich wegducken!

Die Bewegung der Corona-Kritiker wird von vielen belächelt. Das seien doch alles nur Spinner.  Warum genau diese Überheblichkeit zur gesellschaftlichen Spaltung führt.
Viele Kritiker der Corona-Maßnahmen befürchten, dass die Grundrechte unter dem Deckmantel der Virusbekämpfung dauerhaft eingeschränkt werden. Wer das nicht glaubt, sollte zu den Demos hingehen und widersprechen.
Viele Kritiker der Corona-Maßnahmen befürchten, dass die Grundrechte unter dem Deckmantel der Virusbekämpfung dauerhaft eingeschränkt werden. Wer das nicht glaubt, sollte zu den Demos hingehen und widersprechen. Foto: Daniel Peter
Die Gesellschaft, so scheint es, ist ein fragiles Gebilde. Wie fragil, das zeigen die Reaktionen auf den Corona-Widerstand. Innerhalb kürzester Zeit bildeten sich zwei Lager, die sich nun unversöhnlich gegenüberstehen. Was auf der Strecke bleibt, ist die Differenzierung. Das weckt Erinnerungen an die Flüchtlings- und die Klimadebatte.Der bequeme, aber kein sinnvoller WegWir haben als Gesellschaft verlernt, respektvoll miteinander zu streiten.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?