Zell

Start der fünften Jahreszeit in Zell a. Main

1. Gesellschaftspräsident Stefan Golla, Erster Bürgermeister Joachim Kipke, 1. Sitzungspräsident Walter Amend (von links).
Foto: Sabine Pichler | 1. Gesellschaftspräsident Stefan Golla, Erster Bürgermeister Joachim Kipke, 1. Sitzungspräsident Walter Amend (von links).

Wenn man nach Kurt Tucholsky geht, dann ist das, was zwischen Spätsommer und Frühherbst liegt, die fünfte und schönste Jahreszeit. In vielen Gegenden Deutschlands sind es die Wochen, in denen Karneval, Fastnacht oder Fasching gefeiert wird. Am 11.11. fällt auch bei den Zeller Böck normalerweise der Startschuss für diese Jahreszeit. Doch aufgrund der Corona-Pandemie gibt es in der Session 2020/2021 keine feucht-fröhliche Beat-Bocks-Party, keinen Kinderfasching, keine Prunksitzungen, auch keine Seniorenprunksitzung, keine Gardetänze, keine Faschingsumzüge, kein Unterhaltungsprogramm in den Seniorenheimen und auch keine Rathausstürme.

Denn dieses Jahr ist alles anders, aber „a bissle was geht immer!“. Das ist das gemeinsame Motto der Mainfränkischen Karnevalvereine. Die Narren der Karnevalsgesellschaft der TG Zell machen mit, denn wie immer hat sie das unbesiegbare Faschingsvirus gepackt. Digital und per Telefon suchte man nach Möglichkeiten und närrischen Ideen, die mit Rücksicht und Fürsorge auf die Mitmenschen gefahrlos umgesetzt werden können. Auch hinter einer Maske lässt es sich schließlich gut lachen – und Masken tragen und dahinter lachen, ist für Karnevalisten ja gar nicht so ungewöhnlich. Bei dem „bissle was“ geht es nicht um die großen Feiern, sondern um ein Zeichen, dass es mit der Tradition und Kultur weiter geht: Dass man mit Kreativität auch in Zeiten der Pandemie Menschen zum Lachen bringen und - auch in digitaler Form - der Obrigkeit einen Spiegel vorhalten kann. Dass man Hoffnung macht und den Frohsinn nicht verliert und mit den anderen Mainfränkischen Karnevalsvereinen auf kreative, durchdachte Art und Weise Geld für den Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen sammelt. Und das alles versuchen die Zeller Böck.

Präsent sind sie zum Beispiel mit Bannern im Ort. Ein Narren-Duo mit Masken, aber ohne Narrenvolk, erzwang am 11.11. um 11.11 Uhr die Herausgabe des Zeller Rathausschlüssels. Erster Bürgermeister Kipke dachte zwar, er würde durch die Pandemie von der närrischen Machtübernahme verschont bleiben und könnte in seinem ersten Amtsjahr „ungestört“ weiterregieren, doch da lag er falsch. Wenn auch das kontaktlos vom 1. Gesellschaftspräsidenten Stefan Golla und dem 1. Sitzungspräsidenten Walter Amend im Rathaushof durchgeführte "Stürmchen" kaum fünf Minuten dauerte.

Geplant ist im Februar eine Open-Air Sitzung. Außerdem wollen die Zeller Böck mit dem Faschingswagen „on Tour“ in Zell gehen. Vielleicht lassen sich auch Videoübertragungen ins Seniorenheim organisieren? So manch eine Überraschung ist in der Planung und wird dann umgesetzt, wenn es die Situation in der Pandemie zulässt. Neben den eigenen Ideen, möchte man auch die Veranstaltungen des gemeindlichen Arbeitskreises Kultur unterstützen. Dezember 2020 bis Mai 2021 wurden bewusst Kabarettisten aus Franken und Faschingsgrößen von Fastnacht in Franken eingeladen. Dem Organisationsteam des AK Kultur ist es genau wie den Zeller Böck sehr wichtig, dass die Leute etwas zu lachen haben. Denn Lachen ist und hält gesund. Sollte es möglich sein, wird am 5. Dezember Ines Procter in der Maintalhalle auftreten. Für das erste Halbjahr 2021 konnten Birgit Süß und Heidi Friedrich, Birgit Süß mit ihrem neuen Soloprogramm, Sebastian Reich & Amanda, Fredi Breunig und Klaus Karl-Kraus gewonnen werden. 

Von: Sabine Pichler, Öffentlichkeitsarbeit Zell a. Main, für die Karnevalsgesellschaft der TG Zell

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Zell
Pressemitteilung
Birgit Süß
Fastnacht in Franken
Fredi Breunig
Karl Kraus
Karneval
Kurt Tucholsky
Maintalhalle
Sebastian Reich
TG Zell
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!