Würzburg

Steigende Infektionszahlen: Müssen die Schulen nun dicht machen?

In der Stadt Würzburg liegt die Sieben-Tage-Inzidenz aktuell so hoch, wie nirgendwo sonst in Deutschland. Was das für die Schulen im Stadtgebiet bedeutet.
Aufgrund von Covid-19 Infizierten am Röntgen-Gymnasium wurde für Lehrer und Schüler am Montag eine Teststrecke eröffnet.
Aufgrund von Covid-19 Infizierten am Röntgen-Gymnasium wurde für Lehrer und Schüler am Montag eine Teststrecke eröffnet. Foto: Silvia Gralla
Die Corona-Zahlen in Würzburg steigen weiter an. Am Mittwoch erreichte die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner einen Wert von 75,07 . Damit liegt Würzburg bundesweit an der Spitze. Infektionen gab es auch an mehreren Schulen im Stadtgebiet. Doch was bedeutet das für den Unterricht? Müssen die Schüler nun wieder zu Hause lernen?Vorerst nicht, sagt Judith Jörg, Bürgermeisterin und Leiterin des Bildungs-, Schul- und Sportreferats der Stadt, auf Anfrage der Redaktion.