Hopferstadt

Strategiewechsel für Mlandizi

2019 war Burkard Freitag zuletzt an der Berufsschule in Mlandizi – hier mit Schülerinnen der Nähklasse. Das Dach von Werkstatt oder Kirche (im Hintergrund) soll künftig möglichst mittels Photovoltaik Strom liefern.
Foto: Johannes Geßner | 2019 war Burkard Freitag zuletzt an der Berufsschule in Mlandizi – hier mit Schülerinnen der Nähklasse. Das Dach von Werkstatt oder Kirche (im Hintergrund) soll künftig möglichst mittels Photovoltaik Strom liefern.

Die Berufsschule in Mlandizi hat das Corona-Jahr 2021 mit den Spendengeldern aus Ochsenfurt und Umgebung geschafft. Derweil seien mehrere wichtige Erkenntnisse gereift, berichten Burkard Freitag, besser bekannt als Sassi (www.sassiinafrika.de) und seine Mitstreiter Paul Korbmann und Pastor Johannes Geßner. Zum einen leide insbesondere der Werkstattbetrieb weiter an der instabilen Stromversorgung. Das voller Euphorie preiswert besorgte, neuwertige 110 Kilovoltampere-Aggregat, das seit Pandemiebeginn auf seine Verschiffung wartete, soll jetzt verkauft werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!