Würzburg

Studentisches Wohnen im Grünen rückt näher

Studentisches Wohnen im Grünen: Ein Visualisierung, wie das Wohnheim von Gerold Bader östlich der Grombühlbrücke zwischen der renaturierten Pleichach und den Bahngleisen aussehen könnte.
Foto: Gerber Architekten | Studentisches Wohnen im Grünen: Ein Visualisierung, wie das Wohnheim von Gerold Bader östlich der Grombühlbrücke zwischen der renaturierten Pleichach und den Bahngleisen aussehen könnte.

Die Stadtbildkommission hat das vom Investor Gerold Bader geplante Studentenwohnheim mit rund 500 Appartements westlich der Grombühlbrücke im zweiten Anlauf passiert. Jetzt stand ein Gutachten für die für den Bau notwendige Änderung des Bebauungsplanes sowie der dazu gehörige Vorhaben- und Erschließungsplan auf der Tagesordnung des Umwelt- und Planungsausschusses des Stadtrates.

Wie bereits berichtet, soll auf einem früher der Bahn gehörenden Grundstück zwischen Quellenbachparkhaus und Grombühlbrücke, auf dem ursprünglich ein Baumarkt entstehen sollte, ein Wohnheim mit rund 500 Wohnungen gebaut werden. Es besteht aus einem Hauptkörper zur Bahn hin zum Lärmschutz und vier „Fingern“ Richtung Pleichach. Im Untergeschoss werden in einer Tiefgarage Stellplätze für 300 Fahrräder und 97 Autos geschaffen. Erschlossen wird das Gebäude vom Berliner Platz her durch die Haugerglacisstraße.

In den Plänen werden unter anderem die Renaturierung des Pleichachbettes festgeschrieben und Regelungen zum Schutz der Trinkwasserquellen auf dem Bahnhofsgelände getroffen. Auch besonders schützenswerte Bäume sind eingezeichnet, die wegen des Baues nicht gefällt werden dürfen.

Einigen Mitgliedern des Ausschusses ging das nicht weit genug, sie hätten gerne gehabt, dass die Pläne gleichzeitig mit dem Durchführungsvertrag zur Abstimmung gekommen wären, in dem Rechte und Pflichten des Bauherren festgelegt werden. Dieser wird an diesem Donnerstag im Hauptausschuss in nichtöffentlicher Sitzung beraten.

Mit fünf Gegenstimmen winkte der Ausschuss die Pläne aber dann durch. Weil es sich nur um ein Gutachten handelt, muss der Stadtrat in seiner Sitzung am 18. Juni beraten und entscheiden. Sollte auch dieser zustimmen, kann anschließend der Bauherr Gerold Bader einen Bauantrag einreichen, über den dann erneut beraten und beschlossen wird.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Ernst Lauterbach
Bebauungspläne
Gerold Bader
Studentenwohnheime
Umwelt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (3)