Würzburg/Schweinfurt

SuedLink-Firmen schaffen Fakten: Milliardenauftrag vergeben

Die Betreiberfirmen Tennet und TransnetBW haben für rund zwei Milliarden Euro Kabel für die umstrittene Stromtrasse bestellt. In Unterfranken kämpfen die Bürgerinitiativen weiter.
Während um den Verlauf des SuedLink in Unterfranken noch gerungen wird, haben die Betreiberfirmen Tennet und TransnetBW schon mal die Erdkabel bestellt. 
Während um den Verlauf des SuedLink in Unterfranken noch gerungen wird, haben die Betreiberfirmen Tennet und TransnetBW schon mal die Erdkabel bestellt.  Foto: Tennet
Parallel zum laufenden Genehmigungsverfahren haben die beiden für die umstrittene SuedLink-Stromtrasse verantwortlichen Firmen Tennet und TransnetBW einen ersten Milliardenauftrag vergeben. Die Prysmian-Group, Weltmarktführer bei Energie und Telekommunikationskabel, und die Kölner Firma NKT GmbH & Co. KG wurden mit der Lieferung und Verlegung der Erdkabel beauftragt.  "Mit den Aufträgen für die Gleichstrom-Erdkabel gehen wir nun von der Planung zur Realisierung dieser wichtigen Stromverbindungen über", sagte Tim Meyerjürgens, Geschäftsführer von Tennet.  Moderne Hochleistungskabel ...