Würzburg

SuedLink, P43, P44 : Wie viele Stromtrassen verträgt die Region?

Nicht nur der Knotenpunkt Bergrheinfeld ist vom Netzausbau betroffen, sondern ganz Unterfranken. Ein Überblick, welche Trassen geplant sind und wie weit die Umsetzung ist.
Unterfranken ist vom Netzausbau stark betroffen. Welche Trassen sind in der Region geplant? Und warum gibt es daran so viel Kritik?
Foto: Patrick Pleul, dpa | Unterfranken ist vom Netzausbau stark betroffen. Welche Trassen sind in der Region geplant? Und warum gibt es daran so viel Kritik?

Wo in Deutschland neue Stromleitungen gebaut und welche Trassen ergänzt oder stillgelegt werden, all das wird im sogenannten Bundesbedarfsplangesetz festgelegt. Über den aktuellen Fahrplan zum Netzausbau will der Bundestag wohl Mitte Dezember entscheiden.Die Region ist von den Plänen besonders betroffen, nicht nur am Knotenpunkt Bergrheinfeld im Landkreis Schweinfurt. Das ruft seit Jahren Unmut und Proteste hervor. Worum aber geht es bei den einzelnen Trassen? Wie weit ist die Planung? Was kritisieren die Gegner? Und vor allem: Wo genau sollen die Trassen eigentlich laufen?

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung