Hohestadt

Sühnekreuz steht unter Denkmalschutz

Das Sühnekreuz am Ochsenfurter Pfad zwischen Hohestadt und Klinge steht nun unter Denkmalschutz.
Foto: Peter Honecker | Das Sühnekreuz am Ochsenfurter Pfad zwischen Hohestadt und Klinge steht nun unter Denkmalschutz.

Das Sühnekreuz am Ochsenfurter Pfad zwischen Hohestadt und Klinge wurde in die Bayerische Denkmalliste eingetragen. Peter Honecker stellte bei einer Begehung des Vier-Kapellenwegs für die Vorbereitung des möglichen Kulturwegs Thierbachtal das Sühnekreuz und seine Bedeutung vor, heißt es in einer Pressemitteilung.

Ein Sühnekreuz musste der Täter, der ein schweres Verbrechen gegen eine andere Person begangen hatte, am Ort des Verbrechens errichten. Mit der Einführung der Halsgerichtsordnung Kaiser Karls V. im Jahre 1533 wurden private Abmachungen nicht mehr gestattet, an ihre Stelle trat das ordentliche Gericht, das den Täter nach der neuen Rechtordnung verurteilte.  Mit der Einführung dieser neuen Rechtordnung wurden die Sühneverträge zwar offiziell abgeschafft, lebten jedoch je nach Landessitte noch durch das ganze 16. Jahrhundert fort.

Die Bemühungen von der anwesenden Zweiten Bürgermeisterin Rosa Behon, den Hohestadtern Manfred Singer, Wolfgang Borst und Peter Honecker, das Sühnekreuz unter Denkmalschutz zu stellen, hatten Erfolg.

Wenn Sie die Denkmale Ochsenfurts kennenlernen wollen: https://geoportal.bayern.de/bayernatlas/?zoom=9&lang=de&topic=ba&bgLayer=luftbild_labels&E=577454.14&N=5501577.97&layers=6f5a389c-4ef3-4b5a-9916-475fd5c5962b,044eccef-ab23-478c-8f17-e2182559d036,d0e7d4ea-62d8-46a0-a54a-09654530beed,9d0e3859-be17-4a40-b439-1ba19b45fbb8&layers_opacity=0.55,0.85,0.8,0.45

Die roten Markierungen eröffnen nach dem Anklicken die Objekt-Info über das Denkmal-Flächen.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Hohestadt
Denkmalschutz
Rosa Behon
Verbrecher und Kriminelle
Wolfgang Borst
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!