Würzburg

Eisenheim-Prozess: Festgenommener Fahrer wieder auf freiem Fuß

Erneute Wende im Fall um den Tod der 20-jährigen Theresa: Der Mann, der die Fußgängerin überfahren haben soll, wurde am Freitag wieder freigelassen.
Bisher ging es im Eisenheim-Prozess für den Angeklagten Niclas H. um fahrlässige Tötung. Nun steht der Verdacht des Mords im Raum.
Foto: Thomas Obermeier | Bisher ging es im Eisenheim-Prozess für den Angeklagten Niclas H. um fahrlässige Tötung. Nun steht der Verdacht des Mords im Raum.

Erneute Überraschung im Eisenheim-Fall um den Unfalltod der 20-jährigen Theresa Stahl. Das Gericht ließ den am Vortag festgenommenen Fahrer des Unfallwagens, Niclas H., wieder frei – im Gegensatz zu seinem Beifahrer Marius H., der in Untersuchungshaft sitzt. "Es besteht kein dringender Tatverdacht des Mordes", betonte Verteidiger Hanjo Schrepfer. "Für mich bleiben erhebliche Zweifel." Es gelte nun, "die fragwürdige Zeugenaussage", die zur Festnahme geführt habe, am nächsten Verhandlungstag aufzuklären. Gericht sieht keine Verdunklungsgefahr Laut Rainer Volkert, Pressesprecher des Landgerichts ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat