Remlingen

Überlegungen für einen Waldkindergarten

Der Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen steigt auch in der Marktgemeinde Remlingen und ist nach den Bedarfsberechnungen des Trägers, die Evangelische Kirchengemeinde St. Andreas, höher als Raum im bestehenden Gebäude in der Mühlgasse, vorhanden ist. Problem erkannt. Eine kurzfristige Lösung wurde zusammen mit dem Träger und dem Markt Remlingen bereits im Februar dieses Jahres gefunden. Mit der Unterbringung von einer Kleinkindgruppe für Kinder unter drei Jahren und einer Regelgruppe für Kinder über drei Jahre in der Alten Schule, wurde das Betreuungsangebot kurzfristig gelöst.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung