Ochsenfurt

Ukraine-Krieg: Wie ein Ochsenfurter mit seiner Kunst für eine Hilfsaktion wirbt

Anton Kestel hat ein Schaufenster seines Ateliers zum Ukraine-Krieg gestaltet und wirbt dort für die Hilfsaktion eines Freundes: Einen Hilfskonvoi, der am 9. April starten soll.
Der Künstler Anton Kestel hat ein Schaufenster seines Ateliers in Ochsenfurt zum Thema Krieg in der Ukraine mit seinen Werken gestaltet. Er weist auch auf eine Hilfsaktion des Vereins Europafels hin.
Foto: Anton Kestel | Der Künstler Anton Kestel hat ein Schaufenster seines Ateliers in Ochsenfurt zum Thema Krieg in der Ukraine mit seinen Werken gestaltet. Er weist auch auf eine Hilfsaktion des Vereins Europafels hin.

Norbert Baur ist pensionierter Schulleiter. Er hat Zeit, organisiert gerne und kann nicht wegschauen, wenn irgendwo Not am Mann ist. Damit ist klar, dass der Ochsenfurter schon längst mitten in einer Hilfsaktion für ukrainische Menschen steckt, die über eine Schule im Südosten Polens läuft. Der Verein "Europafels", den Baurs aus Polen stammende Frau vor nahezu 20 Jahren gegründet hatte und der sich für die europaweite Verständigung einsetzt, bildet mit Unterstützung des Deutschhaus-Gymnasiums in Würzburg das Gerüst für die Hilfsaktion.Und noch einen Ochsenfurter gibt es, den der Krieg in der Ukraine zutiefst ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!