Hausen

Ungewöhnliche Versammlung der DJK-TG Hausen

Diesmal fand die Versammlung der DJK-TG Hausen mit Vereinsvorstand Siegmar Treffny statt im Frühjahr erst im Herbst und in der weitläufigen Jahnhalle statt. 
Diesmal fand die Versammlung der DJK-TG Hausen mit Vereinsvorstand Siegmar Treffny statt im Frühjahr erst im Herbst und in der weitläufigen Jahnhalle statt.  Foto: Irene Konrad

Zu einer ungewöhnlichen Jahreszeit, in einem unüblichen Raum und unter strengen Corona-Auflagen hat der Vorstand der DJK-TG Hausen zu seiner Jahreshauptversammlung geladen. 

Mit 286 Mitgliedern verzeichne der Sportverein zwar einen positiven Trend, aber finanziell habe er im vergangenen Jahr "einen deutlichen Verlust hinnehmen müssen", erklärte Vereinsvorstand Siegmar Treffny, wie aus einem Presseschreiben des Vereins hervorgeht. Das habe vor allem an einem Wasserschaden im Lagerraum der Küche gelegen sowie an diversen Anschaffungen nach einer TÜV-Prüfung, an der Aufbereitung des Hallenbodens und dem Kauf eines neuen Rasenmähers.

Bis zum Shut-Down im März habe es es ein reges Vereinsleben mit Spielbetrieb, Training und geselligen Veranstaltungen gegeben, darunter das Sportfest, den Kinderfasching oder die Büttenabende des KCH. Mittlerweile wurde der Trainingsbetrieb unter Hygiene- und Schutzmaßnahmen wieder aufgenommen. Es gibt auch wieder den beliebten Sonntags-Frühschoppen im Freien und in der Fußballjugend, beim Tischtennis und der Fußball-Runde der Erwachsenen wird seit kurzem oder bald wieder um gute Platzierungen gekämpft.

Loch in der Kasse bleibt dank treuer Helfer überschaubar

Dank des zuverlässigen Wirtschaftsteams und ehrenamtlicher Helfer sei das Loch in der Vereinskasse überschaubar und es gebe aus den vergangenen Jahren ein finanzielles Polster. Ob der KCH-Fasching im Januar und Februar stattfinden kann, ist noch nicht entschieden, wie die Rundenspiele enden und wann das gesellige Leben wieder wie früher weitergeht, bleibt unklar, wie es in der Mitteilung weiter heißt.

Dennoch war bei der Jahreshauptversammlung Zuversicht zu spüren. Die Verantwortlichen der Abteilungen konnten viel Gutes berichten. Beispielsweise funktioniere die Zusammenarbeit in den verschiedenen Spielgemeinschaften bestens, die Gymnastikgruppen seien stabil und beim Fußball gebe es von der A- bis zur G-Jugend in jeder Altersklasse Nachwuchs aus Hausen.

Drei Männer können in diesem Jahr außerdem auf ihr 70. Jubiläum als Vereinsmitglied zurückblicken. Vorstand Treffny wird Heiner Biedermann, Wilhelm Issing und Alois Rumpel jeweils daheim besuchen und gratulieren.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Hausen
  • DJK TG Hausen
  • Fußball
  • Gymnastikgruppen
  • Jubiläen
  • Sportfeste
  • Sportvereine
  • Tischtennis
  • Wasserschäden
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!