Würzburg

Unterfränkische Ärzte stimmen für die Masern-Impfpflicht

Ohne Pieks kein Platz in der Kita und der Schule: Der Bundestag hat für die Einführung einer Masern-Impfpflicht gestimmt. Zwei Ärzte aus Unterfranken waren dabei.
Der Bundestag hat am Donnerstag eine Impfpflicht gegen Masern beschlossen.
Foto: Julian Stratenschulte, dpa | Der Bundestag hat am Donnerstag eine Impfpflicht gegen Masern beschlossen.

Mit großer Mehrheit hat der Bundestag am Donnerstag eine Impfpflicht gegen Masern beschlossen. Ab März müssen Eltern, wenn sie ihre Kinder in der Kita oder der Schule anmelden, die Impfung nachweisen. Die beiden Ärzte aus Unterfranken, die im Bundestag sitzen, unterstützten die Neuregelung im Plenum.

Bislang liegt die Impfquote bei zweijährigen Kita-Kindern und Schulanfängern deutlich unter den 95 Prozent, die für die sogenannte Herdenimmunität entscheidend sind. Damit seien neben allen Nicht-Geimpften vor allem Säuglinge und chronisch Kranke, die nicht geimpft werden dürfen, gefährdet, betonte Sabine Dittmar, die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD.  Eine Impfpflicht schränke die Selbstbestimmung ein, räumte die Ärztin aus Maßbach (Lkr. Bad Kissingen) ein.  Die individuelle Freiheit ende aber dort, wo die Gesundheit anderer gefährdet werde.

 

 

Mit deutlichen Worten wandte sich Dittmar gegen Impfgegner. Berichte, dass die Masern-Impfung Allergien oder gar Autismus auslösen könne, seien "Fake News". Dass selbst manche Ärzte solche pseudowissenschaftlichen Thesen verbreiten, sei ihr unverständlich. Da müsse man über "zulassungsrechtliche Konsequenzen" nachdenken.

 

 

Für die Impfpflicht plädierte auch der Würzburger Medizinprofessor Andrew Ullmann. Allerdings sei das Gesetz aus seiner Sicht "zu kurz gesprungen", so der FDP-Obmann im Gesundheitsausschuss. Er hätte sich gewünscht, so Ullmann, dass etwa auch Impfungen gegen Keuchhusten und Gebärmutterhalskrebs verpflichtend gemacht werden. Unverständlich sei,  dass es bis heute keinen digitalen Impfpass gibt. Er könne helfen, Patienten besser auf Impflücken hinzuweisen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Maßbach
Würzburg
Michael Czygan
Allergien
Deutscher Bundestag
Gebärmutterhalskrebs
Impfpflicht
Impfungen
Keuchhusten
Kindertagesstätten
Masern
Masern-Impfungen
SPD
Sabine Dittmar
Schulanfänger
Ärzte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!