Würzburg

Unterstützung für Therapiehunde der Malteser Würzburg

"Wir freuen uns so sehr über die Unterstützung des Autohauses Spindler für unsere Therapiebegleithunde-Teams", sagte Sandra Weissenbäck, stellvertretende Leiterin dieses neuen ehrenamtlichen Dienstes bei den Maltesern Würzburg. Zur Spendenübergabe von 200 Euro war sie mit ihrer Hündin Maya gekommen, die vor wenigen Wochen ihre Eignungsprüfung zur Therapiebegleithündin absolviert hat.

"Wir haben eine Azubi-Zeit hinter uns, bei der wir mit anderen Teams zusammen in die Einrichtungen gegangen sind und beobachtet haben, ob Maya mit den Besuchen gut umgeht – und ich auch," erzählt Weissenbäck bei der symbolischen Scheckübergabe ihrer Kollegin Juliana Eroglu vom Marketingteam der mainfränkischen Autohausgruppe. Spindler unterstütze gerne und regelmäßig das ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter, so Eroglu. Sandra Weissenbäck arbeitet in der Buchhaltung des Unternehmens und bat um eine Spende für ihr neues Ehrenamt.

Die inzwischen 16 Malteserteams aus Zwei- und Vierbeinern gehen in Alten- und Pflegeheime, ins Hospiz Juliusspital oder zu Schwerstkranken nach Hause. "Überall werden sie sehnsüchtig erwartet, überall strahlen die Augen, wenn die Hunde mit ihren menschlichen Begleitern zur Tür hereinkommen", heißt es weiter in der Pressemitteilung. "Die richtige Mischung aus Anteilnahme und Empathie machen diese Momente so intensiv – auch für unsere Helferinnen und Helfer", schwärmt Weissenbäck. Die Nachfrage sei groß.

Wer auch mit seinem Hund bei den Malteser Therapiebegleithundeteams anfangen möchte, kann sich melden unter www.malteser-wuerzburg.de oder therapiebegleithunde.wuerzburg@malteser.org 

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Heidingsfeld
  • Empathie
  • Freude
  • Hospize
  • Pflegeheime
  • Sehnsucht
  • Therapiehunde
  • Unternehmen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.