Würzburg

va-Q-tec AG trauert um Uwe H. Lamann

Mit großer Trauer gibt die va-Q-tec AG bekannt, dass der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Gesellschaft, Uwe H. Lamann, am 23. Juli 2020 verstorben ist. Aufsichtsrat, Vorstand und Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen trauern um eine herausragende Persönlichkeit, die die positive Entwicklung des Unternehmens in seiner Zeit als Mitglied des Aufsichtsrates seit 2014 maßgeblich begleitet hat, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der studierte Nachrichtentechniker (Dipl. Ing.) und ehemalige Vorstand der Leoni AG, Nürnberg, war langjähriges Aufsichtsrats- und Beiratsmitglied in nationalen und internationalen Unternehmen. So war er beim Businessplan Wettbewerb Nordbayern über mehrere Jahre hinweg als Beiratsmitglied tätig und damit ein engagierter Förderer der regionalen Gründerszene.

„Die Nachricht über den völlig überraschenden Tod unseres stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Uwe H. Lamann hat uns tief getroffen. Er hat mit seiner großen fachlichen Kompetenz und menschlichen Größe den Aufsichtsrat maßgeblich geprägt – insbesondere auch in Zeiten des Börsengangs. Wir sind sehr traurig über den Verlust - sein Engagement, sein Rat und sein Wissen werden uns sehr fehlen. Unsere Gedanken sind bei seiner Frau und seiner Familie“, so Dr. Joachim Kuhn, CEO (Vorstandsvorsitzender) der va-Q-tec AG.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Aufsichtsratschefs
  • Börsengänge
  • Chief Executive Officer
  • Leoni AG
  • Multinationale und internationale Unternehmen
  • Trauer
  • Vorstandsvorsitzende
  • va-Q-tec AG
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!