Rimpar

Rimpar will Beteiligung am neuen Schwimmbad in der Lindleinsmühle

Laut dem Verein 'Schwimmbad für Rimpar' sind aktuell vornehmlich Würzburg Gruppierungen für die Nutzung des neuen Schwimmbads in der Lindleinsmühle vorgesehen.
Foto: Lukas Kütt | Laut dem Verein "Schwimmbad für Rimpar" sind aktuell vornehmlich Würzburg Gruppierungen für die Nutzung des neuen Schwimmbads in der Lindleinsmühle vorgesehen.

Weit vorangekommen scheinen die Arbeiten am neuen Schwimmbad in der Lindleinsmühle laut einer Pressemeldung vom Verein "Schwimmbad für Rimpar". Bevor dort jedoch geschwommen werden könne, stünden jedoch neben der baulichen Finalisierung auch noch Fragen der Nutzung der Anlage auf der Agenda. Der neue Belegungsplan richtet sich laut internen Informationen weitgehend an der Vorlage des Vorgängerbades aus. Zu finden wären darin so vornehmlich Würzburg Gruppierungen. Zum gleichen Teil wie die Stadt Würzburg sei nun jedoch der Landkreis Würzburg an den Kosten des Neubaus und dessen Betriebs beteiligt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!