Würzburg

Vergewaltigungs-Prozess: Zeuginnen berichten von der Tatnacht

Was wäre passiert in jener Nacht 2018 im Würzburger Ringpark, wenn Passantinnen die Hilferufe  ignoriert hätten? Die Zweifel an der Version des Angeklagten wachsen.
In dem Prozess um einen Vergewaltigungs-Vorfwurf gegen Ilker A. haben nun vier junge Frauen ausgesagt, die in der Nacht im Würzburger Ringpark eingegriffen haben.
In dem Prozess um einen Vergewaltigungs-Vorfwurf gegen Ilker A. haben nun vier junge Frauen ausgesagt, die in der Nacht im Würzburger Ringpark eingegriffen haben. Foto: Frm
Was hätte der Angeklagte Ilker A. getan, wenn vier junge Frauen in jener Nacht vor zwei Jahren die Hilferufe in der Dunkelheit ignoriert hätten? Diese Frage rückt im Würzburger Prozess um das Sexualleben eines 30-jährigen Studenten immer mehr in den Mittelpunkt.Zwei unterschiedliche SchilderungenLaut Anklage wurde eine junge Frau das Opfer einer brutalen Vergewaltigung mit Würgen und Schlägen. Das ist im Prozess noch nicht bewiesen.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten