Würzburg

MP+"Verkehrspolitik ist in Würzburg Kriegsgebiet": Emotionales "StadtGespräch" zum Bürgerentscheid um die Talavera

Ist die Bewirtschaftung der Talavera für die Verkehrswende in Würzburg notwendig oder unsozial? Neue Argumente von Befürworten und Gegner der Parkgebühren.
Beim 'StadtGespräch' in der Würzburger Johanniskirche war die Bewirtschaftung der Talavera das Thema. Bürgerinnen und Bürger diskutierten mit.
Foto: Thomas Obermeier | Beim "StadtGespräch" in der Würzburger Johanniskirche war die Bewirtschaftung der Talavera das Thema. Bürgerinnen und Bürger diskutierten mit.

Bei der Einführung von Parkgebühren für die Talavera stehen sich nicht nur im Stadtrat Befürworter und Gegner relativ unversöhnlich gegenüber – das wurde beim gut besuchten "StadtGespräch" von Main-Post und Rudolf-Alexander-Schröder-Haus am Dienstagabend in der Johanniskirche deutlich. Gut zehn Wochen vor dem Bürgerentscheid am 24.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!