Würzburg

Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss

Symbolfoto.
Foto: Berthold Diem | Symbolfoto.

Am Freitag verursachten zwei Verkehrsteilnehmer im Würzburger Stadtgebiet unter Alkoholeinfluss Verkehrsunfälle. Hierbei entstand glücklicherweise nur Sachschaden, heißt es im Bericht der Polizei.

Am Freitagnachmittag gegen 15.40 Uhr parkte ein 50-jähriger Fahrer eines VW Touran auf dem Gelände einer Tankstelle in der Stuttgarter Straße aus. Hierbei stieß er gegen einen geparkten BMW. Bei der Verkehrsunfallaufnahme wurde beim Unfallverursacher Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,30 Promille. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 3500 Euro.

Am Freitagabend gegen 22.30 Uhr streifte ein 43-jähriger Opel-Fahrer in der Fröhlichstraße zunächst einen geparkten Pkw und fuhr danach frontal gegen ein weiteres geparktes Fahrzeug. Im Anschluss setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Durch die aufnehmende Streifenwagenbesatzung konnte der Unfallverursacher zuhause angetroffen werden. Da bei ihm Alkoholgeruch festgestellt wurde, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 1,34 Promille ergab. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 4000 Euro.

Bei beiden Fahrzeugführern wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Sie müssen nun mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol rechnen.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Alkoholeinfluss
Auto
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Sachschäden
Straßenverkehr
Unfallverursacher
VW
Verkehrsteilnehmer
Verkehrsunfälle
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)